Home » Wettkämpfe » Göttinger Altstadtrennen

Göttinger Altstadtrennen

von onkel:

Göttingen
“Es war ein leicht verdienter Preis”, so Geert Jan van Onkelen nach dem Rennen. Der 28-jährige Routinier vom Team Eisenschweinkader hielt sich während des Jedermannrennens stets unauffällig im Mittelfeld auf. Zusammen mit seinem Kollegen Christoph van Kassel fuhr er ein kontrolliertes Rennen. Nach einigen Abstimmungschwierigkeiten, bei denen leider auch der Klassikerspezialist Jan Kruitenpeiling dem hohen Tempo Tribut zollen musste, fanden sich van Kassel und van Onkelen zusammen.

Bis zu 47 km/h
Der lange van Kassel spielte dabei seine ganze Routine als Zeitfahrer aus und hielt auf den langen geraden das Tempo hoch. Der kompakte van Onkelen sorgte nach den halsbrecherischen Kurven des 40 Runden umfassenden Kriteriums immer wieder mit seinen unwiderstehlichen Antritten für den Anschluss an das jagende Feld. Dabei wurden Höchstgeschwindigkeiten von rund 47 km/h erzielt. Insgesamt erreichte das kurzfristig zusammengewürfelte Duo einen Durchschnitt von 39 km/h.

Kruitenpeiling isoliert
“Ich hatte heute einfach nichts zuzusetzen” ärgerte sich Kruitenpeiling nach dem Rennen. Früh war er isoliert worden und schaffte den Anschluss trotz fulminanter Aufholjagd nicht mehr. “Vielleicht habe ich zu viel Zeit auf meiner Physiotherapeutin verbracht”, mutmaßte der erfolgreichste Fahrer des Jahres, der im Herbst aber unter Kurzatmigkeit leidet.

“Letztlich zufrieden”
Da die Publikumslieblinge diesmal mit der Siegerehrung nichts zu tun hatten, konnten sie rechtzeitig zur großen Verlosung kommen. Da dazu einigen Fahrern wohl die Kraft fehlte, konnten sie sich noch einmal geschickt im Vorderfeld positionieren und räumten bei der Tombola riseige Preise ab. Kruitenpeiling einen Helm für 90 €, van Kassel Überschuhe und einen Tacho, van Onkelen eine Minipumpe und Handschuhe (jeweils ingesamt rund 50 €)” Letztlich können wir zufrieden sein”, räumte Kruitenpeilung ein.

Noch zwei Rennen
Wer die lebenden Legenden noch einmal live sehen möchte, kann dies am nächsten Sonntag in Duderstadt versuchen. Außerdem gehen Kruitenpeiling und van Onkelen Anfang Oktober noch bei den 24 Stunden von Oberhof an den Start. Danach gehen sie in den Urlaub, bevor das Wintertraining beginnt.

null

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archiv

Archive

Folgt uns auf