Home » Touren » Studentengesocks-Tour

Studentengesocks-Tour

von G-Punkt

Bevor ich zum SfdW eile noch schnell der Bericht von unserer Tour.

Wie verabredet trafen sich Pansen Leo a/k/a rikman, slow-stunt-rob und meine Wenigkeit zu einer der Klasse B am Ostbahnhof. Los ging es randgruppengerecht (kann nicht jeder bei der S-Finanz sein) um 11 Uhr. Um zwölf trudelten wir in netten Örtchen Strausberg ein und schlugen uns sodann in den tichten Tann. Zum Tourverlauf wird sich der hoffentlich ausgenüchterte rikman morgen auslassen, da er die Führung und Navigation übernommen hatte.

Zu den Highlights:

Rifli – leider nicht mit von der Party – hätte sein altes Eistrauma ablegen können. Gemeint ist sein 2. von der Tour, bei der wir 16 km (?) in drei Stunden zurücklegten. Diese war erstaunlich schnell geschafft und der Genuss der Landschaft war einzigartig. Aus meiner Sicht war es dadurch, dass nicht “sinnlos” gebolzt wurde, für mich untrainierte Eisensau mal möglich die Umwelt bewusst wahrzunehmen. Allgemein war es eine sehr entspannte Tour, da es kein Zeitlimit gab und sich am Schwächsten, also an mir, orientiert wurde. Um jetzt dem Kampfmeister Rabbit den Wind aus den Segeln zu nehmen: wir sind nicht durch die Wallachei gekullert!!!

Ein Punkt sollte nicht verschwiegen werden: slow-stunt-rob hat einen sehr eigenen Stil beim Unterqueren von umgestürtzen Bäumen entwickelt. Langsam drunter fahren, irgendwie sich mit den Armen am Baum festhalten und das Bike ganz langsam so anzuheben, dass das Vorderrad den Boden verlässt, immer höher kommt und ihm dann unterm Hintern wegrutscht. Eine sehr schöne Turneinlage – danke rob.

Ich fand die sehr schön. Dank an die Mitreiterschaft.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archiv

Archive

Folgt uns auf