ESK beim Rheingau-Marathon in Kiedrich007

Zwischen Granada und Frankfurt lag am Sonntag noch der Rheingaumarathon in Kiedrich. Viel gibt es nicht zu sagen, geile Strecke, prima Streckenposten + Absperrungen, klasse Verpflegung, für 11,-EUR die günstigste und beste Veranstaltung, welche mir bekannt ist.

Start um 900, knapp 1000 Leute gehen ins Rennen, dank meiner guten Vorjahresplatzierung darf ich unter den ersten 100 vorne an den Start. Mal sehen was das Trainingslager in Spanien gebracht hat. Es knallt, es geht los, nach einer Abfahrt durch das Dorf geht es bergan. Zunächst Schotter, dann Matschetrail, es gibt ne ca. 50 Mann starke Spitzengruppe an deren Ende ich mich bis zum Scheitelpunkt der Abfahrt klemme.

In der Abfahrt heißt es erstmal Luft holen und Wasser trinken. Doch was ist das? Flasche leer! Mist, die ist wohl im Auto ausgelaufen und ich hab nicht mehr kontrolliert. Mh, kommt bestimmt gleich nen Holpertrail wo ich eine finden werde. Bei KM15 lag dann endlich eine gefüllte Flasche am Wegesrand. Kurz ran und Aufnahme, puh durchatmen.

An der ersten VP bei KM20 dann auffüllen der eigenen Flasche und konstant Tempo halten. Da ich jetzt schon zum 4. oder 5. Mal am Start bin, kenne ich die Strecke ziemlich gut. Ab und an mache ich auch ne Tour in der Gegend. Daher fällt mir ne vernünftige Krafteinteilung nicht schwer. Ich halte mich eigentlich immer bis KM40 etwas zurück, erfahrungsgemäß haben dann die meisten Leute ihre Körner an den langen Anstiegen verbraucht und nichts mehr zuzusetzen.

So war es auch diesmal, viele der Jungs, welche mich im ersten Drittel scheinbar mühelos überholt hatten, konnte ich im letzten Drittel wieder einsammeln. Bei km42 legte ich den Turbo ein und gab alles, besonders bergauf ein super Spaß. Die letzten 5km sind dann nur noch downhill, ziemlich schwierig im oberen Teil, dann sehr schnell im unteren.

Platz 57 bekam ich vor der Abfahrt zugerufen, dann ging es in die berüchtigte Hallgartener Zange. Ca.30m verblocktes Steilstück, etwas aufgeweicht durch die Gewitterschauer der letzten Tage. Einfach hintere Bremse zu und drübergerutscht, anschließend ließ ich es laufen. Gleich in dem ersten technischen Teil überholte 5-6 Leute, danach nochmal einen oder zwei und Vollgas bis zum Ziel. Tatsächlich nahm ich den Leuten noch ne Minute ab…

Mit weitem Abstand zu meinen Verfolgern ging ich dann als Gesamt 50. von 749 gewerteten Leuten ins Ziel (ca. 950 waren am Start). In der Altersklasse Sen1 reichte es wie im Vorjahr zu Platz 23.

Lorenzo hat es dank Pico del Veleta und der guten Sierra Nevada auf Gesamt 135 und AK Sen1 Platz 79 gepackt.

Doctor Fuentes und die roten Blutkörperchen dank Höhenluft haben uns also gut getan.

Euch euer Eule grüßt den Rest der Welt

Profil

Bilder gibts hier, Startnummer 28
http://www.firstfotofactory.com/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi

2 Antworten auf “ESK beim Rheingau-Marathon in Kiedrich007”


Hinterlasse eine Nachricht