Home » Ankündigungen » [So 10.9.] Die 50-Jahre-ESK-Jubiläums-Tour

[So 10.9.] Die 50-Jahre-ESK-Jubiläums-Tour

Modifikation

Das Für und Wider der Entwicklungen im Eisenschweinkader in der letzten 50 (Fünfzig) Jahren seien in einer gesonderten Ankündigung aufzuschließen, dieser Aufruf soll sich lediglich auf das Kundmachen der entsprechenden Jubiläumstour beschränken. Vor nunmehr 50 Jahren wurde also, nach eingehender Sichtung der Unterlagen verifiziert, der Eisenschweinkader gegründet. Am kommenden Sonntag den 10.9., Tag eins nach dem historischen Datum, wird sich eine Abordnung des Eisenschweinkaders in altbewährter und gesunder Manier in den weiten Wald der Mark Brandenburg begeben, um Wege unter die breiten Stollen zu nehmen und Orte zu berühren, die mit den umfassenden Analen (anal?) des Eisenschweinkaders eng verbunden sind. Geplant ist folgende Marschrichtung:

Treffen: Bahnhof Gesundbrunnen, Sonntag, 10:15, Gleis 8, Abfahrt mit Regionalbahn um 10:33
Start: Eberswalde
Strecke: diktatorsiche Festlegung

rb

30 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, werde ich am Sonntag leider nicht teilnehmen können. Das betrübt mich, ist aber nicht zu ändern. Um den Schmerz erträglich zu halten, werde ich den “Cirque Du Soleil” besuchen, der seine Zelte am Berliner Ostbahnhof aufgeschlagen hat. Sitzplatz 1. Reihe, in der Mitte. Das freut mich nun wieder.

  • Ach Mensch ich will auch mal wieder, schließlich haben meine Super Moto jetzt Noppen. Leider ist der Sonntag schon verplant. Habt viel Spass Toni

  • Dumm gelaufen für mich, denn obwohl der ESK endlich mal wieder fast mir um die ecke die jejend unsicher macht und ich das allergrößte verlangen verspüre, euren spuren zu folgen, werde auch ich am sonntag nicht dabei sein können.

    Viel spaß euch allen.

  • Wenn alles pünktlich fährt, werde ich 10:33 in Lichtenberg einrollen.
    Bei der ODEG gelten die normalen VBB Fahrkarten wenn ich mich recht entsinne, oder?

  • Joerg du Angeber. Du bist allerdings nicht der Einzige, der derart gute Karten vorweisen kann. Ich werde einen aehnlichen Platz nur zwei Tage spaeter in Anspruch nehmen koennen. Freu mich auch schon irgendwie drauf.

    Das Schoene ist, dass ich somit den Sonntag doch noch zum Radfahren kommen werde. Ob ich bei der 500-Jahre-Torfnasen-Tour mitfahre, weiss ich allerdings noch nicht.

  • ja, es gelten die normalen fahrkarten.

    fahrkosten:
    – hinfahrt nach falkenberg, einfaches ticket: 6EUR
    – hinfahrt nach falkenberg, gruppenkarte ab 4 personen: 3,30EUR
    – rückfahrt ab straußberg, s-bahn-abc-bereich: 2,60EUR
    – schönes wochenendticket bei optimaler auslegung mit 5 personen: 6EUR

    sprich: das günstigste wäre eine gruppenkarte für hinfahrt und ein einzelfahrausweis für die rückfahrt ab strausberg (zusammen 5,90EUR p.P.). Bei einer durch fünf teilbaren Mitfahrerzahl wäre der 0,10EUR p.P. teurere erwerb eines swt zu überlegen.

    hinzu kommen transportkosten für den fahrbaren untersatz.

    hoffe weitergeholfen zu haben, rb.

  • das brandenburgticket gilt aber nur unter woche, nicht am wochenende. so ist es mir jedenfalls in erinnerung.

    am besten wir regeln den ticketkauf wie so oft auf dem bahnhof. alos nicht zu knapp kommen!

    rb

  • das brandenburgticket gilt aber nur unter woche

    Wozu schickt man den Jungen auf die hoche Schule? Rob, mein Freund, Du solltest Rennschnecke mehr Vetrauen entgegen bringen. Das Brandenburgticket gilt schon seit geraumer Zeit auch an Wochenenden. Informieren kann man sich unter anderem hier: Klick!

  • Wie wahrscheinlich ist es, dass mein kettenrauchender untrainierter Bekannter abgehängt wird und ich mich zähneknirschend seinem Schicksal fürgen muss, damit ihn des Waldes wildes Getier nicht verzehrt?
    Er hat gehört was ich machen möchte und sein Alpencross auf befestigten Wegen ist ihm zu Kopf gestiegen.

  • Koennte sein, dass er im Wald vergraben werden muss. Es werden keine Gefangenen gemacht. Bedenke, es handelt sich um die 50-Jahres-Tour. Und wer die Geschichte verfolgt hat, weiss, was in den Waeldern Brandenburgs passiert, wenn jemand der Meinung ist, schwaecheln zu muessen …

    Zumindest wird es schwierig, unterwegs einen Zug zur Rueckfahrt zu bekommen, denn Bahnlinien gibt es auf der morgigen Strecke nicht.

    Frag ihn, ob er sich in der Lage fuehlt, um die 70 Kilometer am Stueck zu fahren, wobei es durchaus ein paar Rampen zu bezwingen gilt.

  • der esk begibt sich zu seinen jubiläen auch gerne mal ausnahmsweise im engeren, familiären kreis in den wald – wenn du verstehst, was ich meine, roadrunner…
    und raucherpausen im wald wirds auch keine geben. wenn doch: zack – spaten übern schädel gezogen.

    rb

  • roadrunner, verstehe rob nicht falsch. Was er sagen will: du bist herzlich willkommen, uns morgen auf unserer Tour zu begleiten. Allerdings – und da hat er wie immer recht – wird es keine Pausen für Raucher oder auch Raucherpausen geben.

  • Ich wollte nur was von dreißiger Schnitt, vier Stunden Fahrzeit und 2000 Höhenmeter hören, damit ich was schwarz auf weiß habe um den abzuwimmeln. 😛
    Werde ihn mal eben in die Rauener Berge prügeln, mal sehen wie er seine Form danach einschätzt. 😉

  • @J-Coop

    Das wäre ein Fehler, der Jungkader fährt mit stolzer Brust immer an 1.Stelle und hat den N8 am Dienstag gecancelt. Der Grund für sein Fernbleiben ist Strassentraining. Also gib Ihm noch eine Chance er wird die Offtrailkake eh bald hinhauen

    checkb

    PS: Ick hoffe wir drehen mal wieder ne schöne ESK Runde in den Norden Brandenburg’s.

  • PS: Ick hoffe wir drehen mal wieder ne schöne ESK Runde in den Norden Brandenburg’s.

    Wir fahren am Dienstag erst mal eine Runde in den “Müggelz”. Ich hoffe, Du läßt Dir nicht wieder eine Ausrede einfallen, damit andere die fetten Spinnentiere für Dich aus der abendlichen Waldluft schnappen müssen.

  • Cirque Du Soleil war super. Alegria bleibt zwar die für mich beste Show bisher, aber auch Dralion ist nicht zu verachten. Schade, dass man sowas nur alle Jubeljahre mal zu sehen bekommt.

  • ROB???

    Ja ja, ich bi tagsüber voll mit unangenhemen Dingen, die Du nicht kennen wirst. Manche sagen “Arbeit” dazu. Ich versuche mein bestes, einen Zeitschlitz für ein paar Zeilen über unser Jahrhundert-Event zu finden.

    Hoffend…

  • Sitzplatz 1. Reihe, in der Mitte. Das freut mich nun wieder.

    Also, haette ich da vorne sitzen muessen … schoen ist was anderes.

    Lieber sechs Reihen dahinter, dafuer auf Augenhoehe mit dem Tanzvolk und auch Darbietungen am Himmel des Zirkuszeltes ohne Nackenstarre betrachen koennen – das ist es!

    Die Vorstellung war wirklich beeindruckend. Verging leider wie im Fluge.

Archiv

Archive

Folgt uns auf