Home » Nice Things » Aus dem gegenwärtigen Diskurs zur Gründung des ESK…

Aus dem gegenwärtigen Diskurs zur Gründung des ESK…

von Husten:

Ich zitiere aus dem Editorial von Prof. Dr. Dr. Waleran Baldric in der deutschsprachigen Ausgabe II/2006 des renommierten “American Journal of Evolutionary Anthropology”:

“…datieren Experten die ersten Ursprünge des ESK bereits auf das Jahr 1967! […] Am IIBR des Massachusetts Institute of Political Psychology wird derzeit erforscht, ob ein Zusammenhang besteht zwischen der Gründung des ESK und dem spektakulären Ableben eines Herrn Simpson aus Großbritannien im Jahr 1967.

Wie allgemein bekannt, wurde sein tragischer Tod verursacht durch zeitlich nicht ausreichend versetzte Teilnahme an einem radsportlichen Wettkampf und die Aufnahme div. Drogen. Die Anthropologen vom IIBR behaupten nun, die immernoch praktizierte Sitte des Eisen-sk, nämlich den Konsum von Drogen und den Genuss radsportlicher Aktivitäten zeitlich um eine Kalenderwoche voneinander zu trennen, deute auf eine rituelle Huldigung dieser dramatischen radsportlichen Begebenheit und lasse somit auch Rückschlüsse auf das Gründungsjahr des ESK zu. Zudem bestünde eine spirituelle Bedeutung in der Tatsache, dass es sich bei der involvierten Figur um einen Britten gehandelt hätte: Immerhin waren die Beziehungen zwischen den Staaten der Welt kaum 22 Jahre zuvor noch von Krieg und Verwüstung geprägt. Das Andenken an den Tod eines ehemaligen Kriegsfeindes im Rahmen eines sportlich, friedlichen Wettstreites könnte somit in den Anfängen des Eisen-SK in seiner Bedeutung verankert worden sein. So ließe sich, behauptet die Studie, auch die ritualisierte Symbolhaftikeit der “Sicherung des Weltfriedens durch Aufnahme von Drogen … als eine der sozio-moralischen Grundfesten des ESK begründen.”

Eine andere ernstzunehmende Studie (Lutobor Kosubek, “Bedeutung und Herkunft ritueller Begrifflichkeiten des Eisenschweinkaders”, Ausgabe 03/2006, Journal des Institutes für Germanistik der Uniwersytet Warszawski) bringt die Anfänge des ESK in Verbindung mit den Geburten verschiedener kadernaher Persönlichkeiten, die angeblich schon im zartesten aller Kindesalter Pläne zur friedlich-radsportlichen Vereinigung und Unterjochung der Bundesrepublik geschmiedet hätten. (Kosubek geht sogar soweit die Vorgänge im Jahr 1967 als “… konspirativ-informationsdienstliche Meisterleistung” zu bezeichnen, angeblich weil die genannten Kader auf gegensätzlichen Seiten des Eisernen Vorhanges ihre frühkindliche Unternehmung vorangetrieben hätten. Ob dies lediglich ein Zeichen der Zeit und somit dem Zufall zugeschrieben werden sollte oder tatsächlich von einer “geheimen intergermanischen Kooperation” mit “biblischen Dimensionen” gesprochen werden darf, wie es Kosubek tut, muss angezweifelt werden, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass Kosubek sich hier in Bereiche vorwagt hat, in denen er nicht als ausgewiesener Experte gelten kann.)

4 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Interssant in diesem Zusammenhang auch, dass sowohl ehemalige Führungskräfte der CIA, als auch frühere Securitate-Mitarbeiter für sich in Anspruch nehmen, den ESK zur Subversion und Unterminierung des jeweiols feindlichen Lagers aus der Taufe gehoben zu haben. Während im nahen Osten der ESK wahlweise als die sportliche Atombombe Palästinas, bzw Mosche Dajans spezielle Spezialtruppe im ebenfalls 1967 verorteten Sechs-Tage-Krieg gilt.

    Der Mythos lebt!

  • Ja, ja und nochmals ja. Es kann mithin als erwiesen angesehen werden, dass das ESK – anders als von diesem selbst bisher behauptet – wesentlich älter als 25 Jahre ist. 1967 kann, nach den nunmehr vorliegendenden Unterlagen und den vorläufigen Ergebnissen des hierzu eingesetzten Untersuchungsausschusses, als gesichertes Gründungsjahr gelten. Es sollte mich nicht wundern, wenn in recht naher Zukunft stoffliche Beweise dieser Behauptungen vorliegen würden.

  • Darf aus dem schönen Foto des jungen Prince Charles geschlossen werden, dass es sich bei den vom ESK konsumierten Drogen um Benzin des berüchtigten Konzerns British Petrol handelt?
    Das würde so einiges erklären.

  • dass es sich bei den vom ESK konsumierten Drogen um Benzin des berüchtigten Konzerns British Petrol handelt?

    Egal, der Zweck heiligt die Mittel! Kannst auch gerne mal vorbeikommen und den Kadern beim Ideenfindungsprozess zusehen. Eventuell fällt ja auch ein leckeres pint des britischen Treibstoffes für Dich ab.

Archiv

Archive

Folgt uns auf