HARZSTURM 2009 – Eine Reise zu den Plothener Teichen…

Donnerstag, 21. Mai 2009 – Herrentag/Vatertag/Himmelfahrt

Wegen der abgrundtiefen Eintalung der Saale, war es uns trotz unmittelbarer Nähe, nicht möglich die blöde Talsperre von unserem Nest aus zu erblicken. Daher musste unbedingt eine Erkundungsfahrt her, um den Wasserstand des Bleilochs zu überprüfen. Die Anfahrt gestaltete sich mehr als wellig und erste Schweißtropfen wurden vergossen.

Das in rauhen Mengen konsumierte Bier drang mir aus allen Poren…

Der schlanke Typ rechts neben mir ist übrigens Rikman – JA, er fährt Fahrrad, lebt und ist fit wie ein Turnschuh, ganz entgegen übler Gerüchte! Dagegen zeigte Kader Rob ungewohnte Schwächen und wollte bereits zum vertrauten Bierkreis zurückkehren. Ob des guten Wetters und der tollen Landschaft blieb er dann doch bei uns.

Nur wenige Kilometer später erblickten wir dann endlich den aufgestauten Saaleabschnitt.

Nach einer kurzen Andacht ging es weiter auf knackigen Trails auf und ab bis an die Brücke nach Saalburg. Hier und da erreichten wir unterwegs Wasserspiegelniveau, spielten Schiffe versenken, um nur kurz später wieder gefüllte 200 Höhenmeter höher zu stehen.

Nach Saalburg schlängelte sich der Uferweg noch schier endlose 12km bis an die Staumauer. Dort trafen wir auf Arthur und Iris nebst ihren „Anhängern“. Für uns ging es weiter in Richtung Burgk, nach einem kurzen Irrweg, wies uns Rob den Weg.


„Da gehts lang!“

Und ab in einen knackigen Downhill…

Entlang des rechten Saaleufers hing eine Holzbrücke unterhalb des Felsens, nettes Fotomotiv:

Nach dem ultimativ fiesen Apfelwiesenanstieg erreichten wir Burgk und gönnten uns oberhalb des Schlosses einen Einkehrschwung mit lokalen Spezialitäten.

Die anschließend wieder raus mussten…

Über Carolinafield, Rampendorf kamen wir zurück nach Friesau, wo am Abend überraschenderweise erneut weißer Rauch aufstieg und auch ohne Papstwahl die Getränke kreisten.

Nauti spendierte lecker Kölsch vom Fass, 30l waren im nu weg, Danke!

Suchbegriffe

Seiten: 1 2 3 4 5

11 Antworten auf “HARZSTURM 2009 – Eine Reise zu den Plothener Teichen…”


  • Lieber Eule! Vielen Dank für Deine Zeilen! Ich hatte schon an Panik grenzende Angst, dass es wieder nichts zu lesen geben würde! Super – und bitte weiter! Liebe Grüße… menis

  • „Heute führte ich die “B-Tour” nach Saalburg zur Sommerrodelbahn. Der Anstieg auf der Ostseite des Bleilochs hatte es in sich. Oben gönnten wir uns dann eine Spaßfahrt mit dem Rodel. Angeblich existieren davon sogar bewegte Bildaufnahmen.“

    Sie existieren, nachzusehen hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=LDhHs-wiImg

  • Ein gar lieblicher Bericht! Doch ich glaube, die Aufnahmeprüfung eines Neukaders steht noch aus – zumindest bat er angeblich alkoholisiert um eine Verschiebung.

    Twobeers

  • Danke Darki fuer die zusammenfassenden Zeilen – das rief mir eben noch mal ein paar schoene Momente in Erinnerung (*peng* Blitzschlag direkt hinter uns …) :)

  • Sehr schöner Bericht und wenn ich nicht wenigstens etwas dabei gewesen wäre, müßte ich mich wohl ärgern, etwas derart großes verpaßt zu haben.

    Vielen Dank
    stw

  • Shize, twobeers. Ich hatte es schon vergessen. Warum hast Du nicht am nächsten Tag etwas gesagt? Jetzt müssen wir es wohl mit Video zum Beweis machen.

  • Der Regentag war wirklich sehr spannend. Die Wege entlang der Bahn mit den schleimigen Wurzeln, den faust- bis kopfgrossen Kippelsteinen halb überdeckt von nassem Gras, das hatte was…

  • Sehr schönes Resumé Eule! Bleibt nur eine Kritik: „Der Bach war zu tief zum durchfahren, da nasse Füße bei mir regelmäßig zu Erkältungen führen, beschloß ich die Schuhe und Socken zu retten.“ Da war nun wirklich nichts zu tief..Geschwindigkeit bringt Sicherheit!

    Greets Jensemann

  • Nur für eure tollen und richtig geilen Ausflüge, müßte man / frau sich schon bei
    euch bewerben. Was muß man dafür tun? Nen Laden aurauben? 100 Tage alten Damen
    über die Straße helfen????

  • Aufmerksam die bekannten Foren (IBC/Rennrad-News) und diese Seite verfolgen, von Zeit zu Zeit werden
    öffentlich zugängliche Touren angeboten.

  • Hallo, ihr habt so eine tolle Tour durch das schöne Örtchen Friesau gemacht und dabei sooooo schöne Fotos gemacht, die ich gern auf der Friesau Seite verwenden würde :-) Ich habe leider nur sehr alte Fotos und noch mit einer alten Kamera, die sind bei weitem nicht so schön GRRR
    Könnt ihr mir ein kurzes Feedback geben, ob ich die Fotos verwenden darf – natürlich mit Hinweis auf ein Copyright bei euch?
    Habe hier leider nirgendwo eine Kontaktmöglichkeit gefunden und meine Registrierung bei euch steht auch noch auf WARTEN!

    Würde mich riesig freuen!
    LG

Hinterlasse eine Nachricht