ESK-Fahrpraxis-Seminar mit Ackebua. Lektion I

von Ackebua

Kurzentschlossene und Interessierte!

Für das heutige Fahrpraxis-Seminar

Mach mit, mach’s nach, aber mach’s nicht besser – Tips und Tricks von und mit Ackebua

stehen noch einige freie Plätze zur Verfügung. In einem etwa 2 1/2-stündigen Praxiskurs werden Methoden und Mittel zur Steigerung der Tempohärte sowie zur Erlangung genereller physischer Leistungsfähigkeit auf dem Zweirad vermittelt.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Rahmenprogramm, das von ruhiger Erwärmungsfahrt untermalt wird, gilt es, mehrere, etwa 10-minütige Belastungszyklen mit Pulswerten jenseits von gut und böse zu absolvieren.

Teilnehmern, die den Kurs mit Bravour meistern, winkt zum Abschluß ein persönliches analytisches Gespräch mit Ackebua, in dem auch individuelle bzw. intime Fragen gestellt werden können. Desweiteren erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich durch Ackebua persönlich zur Mecklenburg-Rundfahrt überreden zu lassen.

Los geht es 1800 an der Kreuzung Dietzgen-/Eichenstraße. Die nächsten ÖPNV-Anschlußpunkte sind nur etwa 8-10 min entfernt. Kraftfahrzeuge können auch direkt am Gründstück Eichentr. 8 sicher abgestellt werden. Straßentaugliche Sportgeräte sind für die Teilnahme erforderlich. Idealerweise führt der Teilnehmer ein Rennrad mit sich.

Ich freue mich auf rege Teilnahme.

0 Antwort auf “ESK-Fahrpraxis-Seminar mit Ackebua. Lektion I”


  • Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht