Monatliches Archiv für November, 2015

Und Schuld haben immer die Sachsen….

1. Lauf des KSGC. Eine Menge Leute treffen sich in der Hasenheide, viele kommen ins Büro des Offiziellen, melden sich an, ihre Meldeunterlagen werden geprüft, ganz normales Einschreiben wie bei jedem Rennen…Auf der Startliste stehen 28 Männer und eine Frau.

Start, erste Runde.
„….25,25,27, Du bist raus!“
„Aber da kommen noch zwei!“

So ging es Runde für Runde. Bis sich nach einer halben Stunde rausstellte, daß der Sachse sich nicht ordentlich eingeschrieben hat. Als Entschuldigung lud er umgehend zum Grillen in seinen Garten ein.

Herzlichen Glückwunsch an Mitstreiter, Dank an alle die da waren!

Bis zum 12.Dezember!

Wertung 1.Lauf

Rundroute Regionalpark Rhein-Main

Werte Leserschaft,

lange ist es her, dass man von mir etwas zu Lesen bekommen konnte. Früher, in einem gefühlt vorherigen Leben, bin ich häufiger auf dem Rad unterwegs gewesen. Manchesmal schrieb ich meine Erlebnisse auf dieser Seite sogar nieder. Da waren aufregende Touren im In- und Ausland dabei, sogar auf sogenannten „Jedermannrennen“ der Radsportmonumente soll ich gesichtet worden sein.

In diesem Jahr hatte ich zwei Ziele, zum einen sollte das letzte, noch fehlende Monument, die Lombardeirundfahrt in Angriff genommen werden. Zum anderen sollte endlich die 10. Langdistanz am Erbeskopfmarathon gefinished werden. Ein privates Ereignis machte jedoch im Sommer einen Strich durch die Pläne. Seitdem beschäftige ich mich außerhalb der beruflichen Verpflichtungen doch eher mit familiären Aufgaben, als in die Pedale zu treten. So ganz wollte ich die Saison dann aber doch nicht zu Ende gehen lassen, ohne wenigstens einen einzigen Akzent gesetzt zu haben. Im letzten Jahr hatte ich zweimal vergeblich versucht die Regionalparkrundroute an einem Tag abzufahren. Dieses Ziel sollte mein radsportliches Highlight 2015 sein.

Regionalparkrundroute 2015 ‚Rundroute Regionalpark Rhein-Main‘ weiterlesen …

[KSGC] 1. Lauf am 14.11.


Herauf zum ersten Lauf! Wenn man seine Segel strafft und weit in den Westen der Region vordringt, die sich da Novia Collonia nennt, so erreicht man eine gar verzückende Landschaft, von hohen Bäumen und weiten Wiesen geprägt. Wer dort anlandet, kann den höchsten Punkt ersteigen, von wo aus Klaus zur ersten ernsten Hatz dieses Winters ruft.

Vergessen ist der Spass der letzten Wochen. Wie die Jahre zuvor üblich, so wird auch in dieser Saison in jeder Runde dieses Wettstreits der Letzte vom Scharfrichter persönlich geköpft. Die letzten drei Helden der erbarmungslosen Jagd machen den Sieger unter sich aus.

Datum: Samstag, 14.11.15
Zeit: 12:30
Ort: Hasenheide
.
.

Die besten Wasserträger

Der Prolog zum Störtebeker-Cup bietet jedes Jahr ein neues Spektakel, wobei der Modus möglichst lange geheim gehalten wird. In diesem Jahr wurden die besten Wasserträger in einem Staffelrennen gesucht. Die Mannschaften wurden nach der Reihenfolge der Anmeldung zusammengestellt, als zu übergebender Staffelstab dienten Rucksäcke, gefüllt mit 4,5kg Wasserflaschen.

Die Runde war eine Abfahrt auf dem Rodelhang und die Auffahrt auf dem Weg, der zum Ende hin immer steiler wird.
Die Einführungsrunde wurde noch locker in 90 sec bewältigt, unter der Last der Wasserflaschen ging das nicht mehr so einfach. Der Wechselmodus blieb den Mannschaften selbst überlassen, mancher Fahrer fuhr mehrere Runden direkt hintereinander.
Nach 45 Minuten standen die besten Wasserträger fest. Sprotte gewinnt anscheinend jedes Staffelrennen und gab sich auch dieses Jahr beim Siegerbier keine Blöße, genauso wir seine Mitfahrer Opi und Seche. Glückwunsch an die 3!

Ergebnisse des Prologs hier.

Der nächste Lauf ist am 14.11. in der Hasenheide, dann nach dem üblichen Modus.
‚Die besten Wasserträger‘ weiterlesen …