Monatliches Archiv für Februar, 2002

Wir haben ihn besiegt, den Schneematsch

von rikman

Es hat geschneit, es wurde matschig, es war eben richtiges Wetter um Eisenschweine zu schmieden. Nachdem Schotter an der von ihm geplanten Tour nicht teilnehmen konnte, war jockels Wissen mal wieder sehr begehrt. Keiner kennt so viele Touren im Berliner Umland (man kann natürlich auch Brandenburg sagen) wie er. Jockel ließ sich nicht lumpen und plante einen schönen Streifzug durch den Gamengrund. Die Teilnahme am Ausflug wurde von jockel himself, Rostsammler, ritzelflitzer und mir angekündigt. ‚Wir haben ihn besiegt, den Schneematsch‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3

RieWu killt sein Schaltwerk

von jockel

Es war Sonntag, der Wetterbericht verhieß einen schönen Tag und den Hirschen des ESK juckte das Fell. Mir kam die ehrenvolle Aufgabe zu, eine würdige Runde zusammenzustellen, auf der sowohl die fahrerischen Fähigkeiten, die Zurschaustellung der eigenen, in langen Geheimtrainings angeeigneten, Kondition, als auch der Naturgenuss nicht zu kurz kommen sollte. ‚RieWu killt sein Schaltwerk‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3 4

Biologische Einordnung des Eisenschweins

*Um es gleich einmal vorweg zu nehmen: Einige Beschreibungen und Charakterisierungen in der folgenden Einordnung des Eisenschweins in die Typologisierung des Tierreiches sind zwar äußerst zutreffend, bes. was das Aussehen, die Verbreitung und gewisse chronische Erkrankungen angeht, jedoch gibt es bei der Unterart des Ferrat Pedaluum einige sehr schwerwiegende Abweichungen, gerade in charakterlichen Bereich. So ist das Ferrat Pedaluum ein ausgesprochenes Gruppentier und neigt zur Kaderbildung, zudem zeichnet es sich (entgegen den unten aufgeführten Charaktereigenschaften des Ferrats) sehr durch Gutlaunigkeit und Vertrauenswürdigkeit, Offenheit, Intelligenz und erstaunlicher Beweglichkeit und Ausdauer aus. Außerdem liegt die Köpergröße im Durchschnitt (!) eher bei der eines einheimischen Mitteleuropäers. (rob)*

**Ferrat (Sus ferratum Bism.)** – Familie: Suidae Verbreitung: nördlich des 60. und südlich des 40. Breitenkreises Größe: etwa 1 m Höhe Farbe: eisenfarben, später rostbraun.

Der Ferrat, auch Kolumbianisches Eisenschwein oder Panzertier genannt, ist ein merkwürdiges Lebewesen. Wie schon sein trefflicher Name sagt, besteht seine Erscheinung zumindest äußerlich aus Eisenteilen, die das Aussehen des Tieres etwas eckig gestalten.

Hinzu kommen noch die rasselnden Geräusche, die der Ferrat fast ständig von sich gibt: Nahezu alle Exemplare leiden an chronischem Bronchialkatarrh. ‚Biologische Einordnung des Eisenschweins‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Das Märchen vom alten Fährtenleger

von Husten

Das Märchen vom alten Fährtenleger

Es war einmal ein alter Fährtenleger, der viele Jahre im Grunewalde fleißig damit zugebracht hatte, sich jeden Stock und Stein einzuprägen, auf daß er selbst in finstrer Nacht ein wahrlich edles Gewand aus verschlungenen Trails zu weben vermochte. ‚Das Märchen vom alten Fährtenleger‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2