Monatliches Archiv für August, 2011

[4.9.2011] Adolf-Huschke-Gedenkausfahrt

Didi A. Senftenberg hat Schluckauf. Und Sodbrennen. Nur durch erheblichen Getränkekonsum sind die ständigen Klobesuche im PräpelEck zu erklären. Doch das Freilegen der Makulatur ist zu einer Sucht geworden. Und tatsächlich tauchen immer neue Fetzen auf:

Start zu Rund-Um-Berlin 1911


‚[4.9.2011] Adolf-Huschke-Gedenkausfahrt‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Didi A. Senftenberg im PräpelEck

Dienstag. Ein Tag wie jeder andere, ereignislos. Didi A. Senftenberg sitzt im PräpelEck und kann sich nicht entscheiden. Solei oder Boulette? Egal, erstmal ne Molle mit Beifahrer. Einige Zeit und Mollen später geht er aufs Klo. Im Flur hat sich ein Stück Tapete gelöst, die Makulatur kommt zum Vorschein. Elektrisiert bleibt Senftenberg stehen.

„Das nach Wien-Berlin grösste Ereignis auf der Landstrasse brachte der 16. August mit dem Rennen „Rund um Berlin“. Noch nie hatte ein Strassenrennen eine derartig hohe Zahl von Nennungen erfahren, und da sich unter den Gemeldeten alle Fahrer von Namen befanden, war ein scharfes Rennen zu erwarten. Wie bei Wien-Berlin erfolgte auch hier ein gemeinsamer Start, und es war ein imposantes Bild, als sich am Morgen des 16. August 358 Radfahrer in Bewegung setzten.“

Verdammt, genau heute! Wieso bin ich nicht dabei? Und wieso hängt die Zeitung von heute schon jetzt als Makulatur an der Wand? Erstmal aufs Klo.
Zurück und erleichtert riskiert Senftenberg einen Blick und reißt die Tapete noch etwas weiter ab.


‚Didi A. Senftenberg im PräpelEck‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Letzte Ausfahrt Taunus

10.Taunusumrundung, August 2011. Keine Ausschreibung, 2 Teilnehmer. Start 645 im Nordend, Ffm. Der Regen der vergangenen Tage sorgt für tiefes Geläuf. Eine graue Wolkendecke hängt tief über uns.


‚Letzte Ausfahrt Taunus‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Kontrollfreak

Ein fröhliches „Grüezi wohl“ in die Runde. Die Zeit vergeht und bevor man sich versieht, befindet man sich im Altenstift und die Reihen der ehemaligen Freunde lichten sich. Wer Glück hat, ist nicht der Letzte. Also in die Hände gespuckt und vermittels dieser Zeilen ein kurzes Lebenszeichen in die Heimat und die Kumpels (…und Kumpelinen) gesandt, auf dass man mich nicht ganz vergessen möge.

Im Spiegel

‚Kontrollfreak‘ weiterlesen …

Münsterland

1960 begann Walter Hölscher seine Lehre zum Zweiradmechaniker im ältesten heimischen Zweiradfachgeschäft Karl Reineke.

2011 steht er vor seinem Laden in Ascheberg-Herbern. Ich komme auf meinem Weg nach Münster daran vorbei und sehe die Reklame „Ständig über 500 Räder zur Auswahl“. Also hinein.

Folgendes Gespräch entwickelt sich, als mein Rad am Tresen lehnt und ich mich umsehe. Der Chef hebt mein Rad abschätzend an.
„uuund, alles Kaahbong?“
„Mmmhhhh.“
„uuund alles Uuulteegra?“
„Deswegen steht Dura Ace drauf.“
„Aaaaahhh, entweder Duura Eejs oder Kampanjolo!“

Mit allen Wassern …

der 7 Flüsse: Leine – Werra – Fulda – Lahn – Rhein – Mosel – Saar

15.07.2011
Nachdem ich 10 Jahre lang an meiner Lizzy Leichtbau betrieben habe, folgt nun das Gegenteil. Ich hoffe, Mensch und Material werden die nächsten 8 Tage gut überstehen. Kurs West-Süd-West. Gegenwind und Regen scheinen sicher. Heute früh jedenfalls ist Eisenschweinwetter. Alles Bestens!
unterwegs
‚Mit allen Wassern …‘ weiterlesen …