Home » L`Eroica » L´Eroica-Vorbereitung – Blick hinter die Kulissen Teil 5

L´Eroica-Vorbereitung – Blick hinter die Kulissen Teil 5

Technik und Ausstattung


Wechsel der Reifenausstatters: Challenge statt Tufo – der Name ist Programm (Bild aus Geheimhaltungsgründen verunschärft).

08/08, IRN, Berlin: “Während Turgau noch ohne unterstützende Manufakturen dem Rennen auf sandigen Pisten entgegen sieht, hat das Berliner Team einen weiteren Partner für sich gewinnen können.

Obwohl Staub seit seiner legendären Alleinfahrt anläßlich der Tschechischen Rundfahrt 1961 mit dem in Otrokovice ansässigen Hersteller exquisit handgefertigter Schlauchreifen modernster Bauart TUFO eng zusammen arbeitete, stellten nun sowohl Kemper als auch Staub auf die Schweizer Konkurrenz BREWO aus Barbengo um. Kemper: “Dieser Reifen bietet mehr Reserven, wenn es – etwa 50km vor Gaiole – in die letzten Steilpassagen geht!”. Offensichtlich harmoniert dieses schweizer Präzisionsprodukt besser mit der neusten Gemeinschaftsentwicklung von Simplex, sowie einer unbekannten fernöstlichen Ingenieurswerkstatt. Das sogenannte “BSBL” (büschen schwerer, büschen leichter) stellt enorme Anforderungen an die Haftleistung der montierten Gummies. Es gilt nun abzuwarten, ob auch in Hinsicht Pannenschutz die neuen Reifen mit den bewährten Produkten von TUFO mithalten können.”

Aus Gründen der Geheimhaltung wird die genaue Reifenbezeichnung nicht Preis gegeben.

© IRN Berlin (Investigated Racing News Berlin)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archiv

Archive

Folgt uns auf