Eine letzte Schippe Bilder aus Argentinien und Chile

Ein letztes, kurzes, aber zahlreich bebilderstes Hallo aus Suedamerika. Morgen gen Mittag werde ich zum Flughafen aufbrechen, um in Richtung Berlin zu starten und am 2.11. dort auch anzukommen. Ich mag jetzt garnicht allzuviel Worte verlieren und lasse stattdessen die Bilder sprechen…

Blicke vom abendlichen Balkon:


Gepflegtes Abhaengen morgens um 10 nachm Club

Das Naturkundemuseum von La Plata (eine Stunde ausserhlab von BsAs):


Das Rathaus von La Plata

Mendoza


Der Pool unserer Bleibe in Mendoza (Springend: Nico)


Lecker Asado (Grillend: Joern)


Weinguttour mit dem Rad


Leider nicht unser Weinkeller


Ein kuehler, milder Rosé ist bei der Hitze optimal

Am Denkmal ueber den Krieg gegen Chile in den Anden:


Nico holt Nachschlag


Weisswurst, Suesser Senf und Weizenbier…


…ein Hoch auf die „Deutsche Ecke“ im Jumbo-Supermarkt von Mendoza (Ben, Nico, Joern)


Den mendociner Tafelwein gibts in handlichen 5L-Flaschen

Santiago de Chile


Am Grenzuebergang nach Chile, nach durchgefeierter Nacht


Blick auf Santiago und die Anden


Fahrraeder gibts, die gibts nich…


Palmen, so hoch wie Hochhaeuser


Hinauf zum Cerro Santa Lucia

Das wars fuers erste. Hier gibts noch ganz ganz viele andere Bilderchen.
Bis bald in Berlin oder sonstwo.

Robert

7 Kommentare

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Sieht aus, als hättet ihr eine Menge Spaß gehabt. Bei der Zusammenstellung der Bilder könnte man fast meinen, die Seklette wären das, was bei euren Grillabenden übrig geblieben ist.
    Aber treibts heute nicht zu wild, nicht dass du deinen Flieger verpasst!

    Das Fahrrad – Wahnsinn. Drei Dämpfer um die Anlage zu tragen!

  • Ich finde, dass Studienreisen den Horizont der jungen, wissbegierigen Menschen wesentlich erweitern, ihnen einen klaren Blick verschaffen und Völker miteinander verbinden. Wenn ich diese Bilder sehen, dann bin ich sicher, dass ich meinem Sohn eine nie abreissende Serie von Studienreisen nahelegen werde… menis

  • Rob, Du lausiger Köter,
    Deine Rückführung kommt gerade rechtzeitig genug, um noch hoffnungsvoll an eine disziplinierte und ordentliche Zukunft dieses Burschen denken zu können. Die Berliner Kaderschmiede wird natürlich alle Hände voll zu tun haben, um Dir Dein spaßgetriebenes und vor allem zeitunabhängiges Herumvegetieren auszutreiben und ein rechtschaffendenes, fleißiges und vorbildliches Verhalten wiederherzustellen.

    Panama-Rob, wir freuen uns auf Dich!!!

  • Rob, mein Freund!

    schön dass Du bald wieder im Schoße des Kaders weilst und ein anständigeres Leben führen wirst. Große Taten warten darauf getan zu werden…

    Staubi

  • hey robert,

    mi querido buenos aires…

    endlich mal ne mail von dir. war gestern in berlin…und heute mein erster arbeitstag und der erste schnee hier, wow! ich hoffe ein gutes zeichen…ich besuche dich bald mal in berlin und dann gehen wir in anstaendige clubs….so long, un beso,

    franzi a.k.a. dramaqueen

Kommentare

Archiv

Archive