Home » News » Back to the bicycle…. Cäpt`n Cheetah on the Road

Back to the bicycle…. Cäpt`n Cheetah on the Road

Der große Tag war gekommen – Theo sollte das erste mal in den Fahrradanhänger, bisher wurde er in seiner Kutsche immer schön geschoben! Mit 3 Monaten und 2 Tagen ist auch Pda endlich bereit das Ereignis zu wagen!

Der passende Sitz war endlich da und von Theo schon zu Fuß getestet, also endlich ran ans Rad, meine Geduld war zu Ende, ich bin einfach keine Spaziergängerin, wehmütig schaute ich in den letzten Wochen jedem Radler hinterher und selbst das Rollentraining ersetzte nicht den Spaß der Straße oder des Geländes.
Da halfen auch Theos Brabbel- und Lachattacken nicht – ich hatte einfach nur noch Entzugserscheinungen!

Pda war auch endlich überzeugt, das Wetter war Spitze und Theo gut verpackt.


Eigentlich sollte es nur eine kleine Runde im Görli, maximal Treptower Park werden, aber nach ein paar Metern war klar, das sieht gut aus, Theo guckt zufrieden, spielt und sitzt ganz cool in der Kutsche, also weiter, Kiefholzstraße entlang Richtung Autobahn – keine Sorge – neben der Autobahn geht ein 1a geteerter Weg entlang direkt am Teltowkanal, ehe wir uns versahen waren wir auch schon dort, die ersten Hindernisse genommen – Parkeingangspoller, Straßenwechsel mit “tollen” Bordsteinkanten…

Dank 2 Anhängekupplungen, wechselten wir zwischendurch und jeder konnte mal testen und ein Fahrgefühl bekommen! Der Anhänger ist echt Klasse, kaum breiter als ein Rad und wendet auf der Stelle!

Die Strecke ist mittlerweile ganz gut bekannt und wir begegneten Skatern und Radlern en masse, geschmeidig überholten wir und arbeiteten uns Stück für Stück voran, Pda zog zwischenzeitlich auf 27 km/h an (erlauibt sind wohl 25 Km/h!), es machte einfach einen Heidenspaß und Theo schlief selig in seinem Raumschiff, sanft schaukelnd!

Ich hoffe, das Anhängerziehen (aktuell ca. 17 Kg, 10 Kg der Anhänger, der Rest ist Theo!) bringt meine Beine und die Kondition wieder auf Vordermann so daß ich das nächste Frühjahr nicht so fürchten muß!

Nach 1,5 Stunden und 28 km gings – ganz Sonntagslike – zu Kaffee und Kuchen ins Heinz Minki – übrigens lecker Kuchen! der Weg dahin war verstopft mit BesucherInnen der “Haustier-Messe” – auch Anhängerliebhabern, allerdings findet man in diesen lauffaule Vierbeiner!!!

Theo hats gefallen, lag anschließend lachend und wild brabbelnd – er diktierte den Bericht – auf dem Sofa! Anschließend gesellte er sich zu Pda ins Schlummerland, beide waren anscheinend echt ko nach dem Ausflug und der vielen frischen Luft!

Ein Supersonntag wie in alten Zeiten – Radeln, Kuchen, Schmusen, Schlafen….


Cäpt`n Cheetah is coming….

PS: Also wer Lust hat eine gemütliche Runde zu drehen, der kann sich gerne bei uns melden!!!

9 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Hey Luzi,
    Du scheinst ja wahrhaftig infiziert zu sein – läufst unserem PDa noch den Rang ab. Der Zögling hat sich auch mehr als wohlgefühlt und wird nun in Zukunft des öfteren in seinem neuen Gefährt Platz nehmen wollen. Bei den Eltern auch kein Wunder…
    Paßt nur ordentlich auf im Straßenverkehr!
    Ich bin entzückt,
    Ackebua

  • schön zu lesen das es euch dreien gut geht, die ausfahrt war ja dann premiere, denke der kleine theo wird jetzt noch mehr lachen und ist vermutlich die nächste zeit nicht mehr aus der kutsche zu bekommen 🙂 viel spaß weiterhin

  • Oh man, wie ich Euch beneide. Aus eigener langjähriger Erfahrung weiß ich, dass Anhängerfahren – und dann vielleicht später auch noch im Gelände – nicht nur Spass macht, sondern darüber hinaus ein hervorragendes Training darstellt. Und wenn sich Theo als Pilot bereits in dieser frühen Phase so verständnisvoll zeigt, kann eigentlich nichts mehr dazwischen kommen.

    PS: Ich habe mir erlubt, ein Bildchen in den Aufmacher zu heben und dabei gleichzeitig die Bildparameter angepasst, damit die armen IE-Nutzer auch auf ihre Kosten kommen

  • Meine Herzallerliebste Luzi,
    Ich freue am allermeisten darüber, das du wieder on bike bist ! Der Herbst kann kommen und ich sorge für deine Kondition.

    …und heute Nachmittag planen wir dann unsere nächsten Radreisen…aber kann ich Theo dann auch mal ziehen, wegen dem Training 🙂 ich will ja bei dir noch hinterher kommen.

    S.

  • Luzi, ich bin hocherstaunt und besonders erfreut, das du den Sicherheitsfanatiker PDa überzeugen konntest Theo vor seinen 18 Geburtstag in so einen Anhänger zu bekommen. Respekt!

  • Ganz große Klasse! Hätte ja gerne noch ein Fotodokument des mütterlichen Grinsens gesehen, das war wahrscheinlich doppelt so breit wie das des Vaters 😉

    Wir drohen mit Besuch!

    Freue mich schon,

    Jen.

  • Hallo ihr,
    nachdem meine Entzugserscheinungen nicht mehr zu übersehen waren, hatte Pda ein einsehen.
    Nachdem er ca. 500 m gefahren war, merkte man er ist infiziert und schwubs die wups waren wir am Teltowkanal, allerdings hat er den Führerschein schon wieder verloren: freihändig fahren!, überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit (25 kmh) und zu schnelles fahren in der Kurve!

    Hoffe sehr Theo bleibt weiter so cool in seiner Kutsche, sonst muß ich weiterhin auf der Rolle trainieren – grrrr!
    Salü
    Luzi

    PS Danke Jockel für die Nachbearbeitung!

  • 7 Kilo? mann, da habt ihr ja echt was zum ziehen. Womit füttert ihr ihn? Habt ihr statt des Babymilchpulvers diese komischen Bodybuilder Pulver genommen? Hoert bloss auf damit, nachher wächst der euch noch über den Kopf! Naja, das tun die eh später mal. Bei dir Iris sowieso (Haha)

    Naja, sonst schöne Grüße aus Saudi Arabien. Mit Fahrradfahren ist hier nichts. Da muss ich noch dran arbeiten. Aber wenn wir wieder da sind wird der Anhänger sofort angeschafft. Dann werden wir euch abhängen mit unserem Leichtgewichtbaby!

    Thorben und Claudia.

Archiv

Archive

Folgt uns auf