Home » Veranstaltungen » Walther von der Vogelweide Gedächtnis Cup

Walther von der Vogelweide Gedächtnis Cup


Pünktlich wie die Maurer ging es am Bahnhof los und direkt in die Ravensberge.

Nachdem das Bier in den Wald geschafft war, ging es auf die Einführungsrunde. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit und der nicht ganz einfachen Strecke, wurde beschlossen nur fünf Runden zu fahren und das Rennen mit dem letzten Bier enden zu lassen.

Um weiter Zeit zu schinden kamen futuristische Biertrinkarmaturen zum Einsatz

Manch einer versuchte es auch mit purem Körpereinsatz

Nach einem langen harten Rennen mit Stürzen und allem was dazugehört, stand schließlich fest, das Frenkhenk gewonnen hat und Rifli und J-CooP auf die Plätze verwies.

Im Anschluß fanden sich Jan Jansen und die restliche Meute in der Preußen-Schänke ein, wo wir hervorragend bewirtet wurden.

Dort übergab der Vorjahressieger J-CooP den Pokal an seinen nunmehr fünften Besitzer Frenkhenk

Danach stellte der Oberst mal wieder die Frage der Fragen an Henrik und Proper

Ja, ich will

Ja, ich will

Zu später Stunde wurde dann gezahlt und anschließend die Heimreise angetreten.

13 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Es war mal wieder superklasse. Was für eine Truppe! 1000 Dank an den Ausrichter und seine Helfer. Klasse Organisation.

    Rik, lass doch mal möglichst viele Foddos sehen!

    bis denn

  • J-Coop, Riesenevent!! Es war supergeil DANKE
    @Muschifix: Ich habe nur mein Bier bezahlt, für irgendetwas anderes war ich viel zu besoffen aber auch nüchtern bin ich viel zu schüchtern für sowas 🙂

    OnkelW

  • Boerge muss es untersagt werden, bei Veranstaltungen auf denen Fotos unter Zuhilfenahme von Blitzlichtgeraeten erzeugt werden, Lycra- und andere Sachen mit aufgedrucken oder angenaehten Reflektoren zu tragen. Kann mich erinnern, dass er mich letztes Jahr schon gar furchtbar blendete.

    Andererseits … wenn er weiter so faehrt wie gestern, dann hat sich das Problem innerhalb eines Jahres sowieso von selbst erledigt 😉

    War wirklich schoen gestern. Gute Besserung an Boerge und herzlichen Glueckwunsch an die beiden Neuen!

  • War super – vielen Dank an das Orgateam und den 2005er Champ. Selektiv, die Strecke, brutal die Trinkprothesen und schön das Wetter – mehr kann nicht erwartet werden. Fotos sind auch klasse und hey – wenn Carls Chef “das eine Bild” sieht, dann hat er mal richtisch viel Zeit für Training… menis

  • Eine 1a Veranstaltung. Danke an den Ausrichter und meine Hochachtung vor dem Gewinner.

    @menis: Im Gegensatz zu Deinen Angestellten, habe ich Freizeit unf darf ich in dieser tun und lassen was ich will.

  • Danke für die Glückwünsche.
    Ein Dank an J-CooP für die Orga.
    Ich werde mich bemühen mit dem Orgateam für den WvdVGC ’07 auch so eine gelunge Veranstaltung auf die Beine zu stellen.
    Boerge gute Besserung an dich.
    frenkhenk

  • Eine wirklich gelungene Veranstaltung, geil das ich es pünktlich einrichtren konnte, hatt sich wirklich gelohnt. Sehr geile Streckenwahl auch hätt, ich nich erwartet. Danke an die Organisation und glückwünsche an den Frankh. Nach einigen gemeinsamen fahrten hat man sich entschlosen mich in die Runde der auserwählten zu ernennen und ich konnte nich nein sagen, danke für die Gratulationen. Hoffe auch ohne Schmalspurdingens kan ich euch würdig vertreten;).
    Mann sieht und hört sich freu mich auf weitere große taten.

    @Börge: Wünsche auch eine gute besserung. Haste den schon einen Müggelz beschattungs und beobachtungs Vertreter, so wie Talentscout gesucht, ich würd das ja gern übernehmen aber durch meine emotionalen Bindungen erachte ich mich für diese wertvolle Aufgabe als gänzlich ungeeignet.

  • Schön war es, wie immer. Eine landschaftlich reizvolle Trinkzone. Volle Athleten, brutale Stürze. Was will man mehr. Ein weiteres Mal wurde bewiesen, dass der “Walther von der Vogelweide Gedächtniscup” das wichtigste Rennen im Jahr ist. Alles andere, Cyclassic und ähnliche, sind nur als Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt zu betrachten.

    Danke J-Coop für die super Strecke. Frenkhenk sollte bei der 2007 anstehenden Ausgabe des Klassikers darauf achten, dass auch Straßenradsportler mitfahren. Da reicht es nicht, zur Orientierung etwas Sägemehl auf den Boden zu streuen, da sollte schon was Massives her. Am besten mit vorstehenden Betonfüßen. So etwas wo man schön sauber reinrasseln oder wenigstens dran lang schaben kann. Eventuell reichen aber auch die bekannten Elektroweidezäune. Musst Du einfach mal ausprobieren.

Archiv

Archive

Folgt uns auf