Home » Nice Things » Cool am Pool

Cool am Pool

Ein Party in den Oasen der Brandenburgischen Wüsten.

Unsere doch sehr kritischen Augen wurden noch vom Gastgeber mit sportlichen Höchstleistungen und todesmutigen Sprüngen verwöhnt.

The real Cliff man

Und so hat alles Angefangen:

von Arthur Dent:
Da mein Liebchen und ich in diesem Jahr “geschnapst” haben und ihr so zahlreich gestern vor meiner Ladentheke zum Anstoßen erschienen seid (was mich sehr gefreut hat), möchte ich hiermit noch einmal unsere Einladung zu unserer “da werd ich ja-panisch Party” am 16./17. Juli veröffentlichen.

Highlight des Jahres: Cool am Pool

Hier die harten Fakten:
Termin 16. Juli ab nachmittags (je nach Belieben ab ca 16.00 Uhr) mit Übernachtung zum 17.Juli oder alternativer Heimfahrt nachts mit 2,5 Promille
Ort: Museumsherberge im Museumsdorf Glashütte bei Baruth/Mark 30km südlich vom S-BH Königs-Wusterhausen, 0 Hm
für unsere Familien: Umgebung absolut kinderkompatibel mit Bio-Badepool, Wiese zum rumtoben, kein Autoverkehr, Naturlehrpfad etc.
Übernachtungsmöglichkeiten entweder im Zelt (max 6-8 Zelte). im 8-Bett Zimmer (Stoppeldockbetten) oder im 2-Bett Zimmer
Am besten ist aber durchfeiern und baden bis morgens um Acht
Für leibliches Wohl und geschmierte Kehlen ist bestens gesorgt.
Alle Informationen zur Anreise findet Ihr unter
www.museumsherberge.de
Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen und auf alle Leute, mit denen wir schon ewig nicht mehr radgefahren sind.

Mein Senf

Diesem Marschbefehl Folge Leistend bildeten sich mehrere Kampfverbände, die unter härtesten Bedingungen ins Zielgebiet vordrangen. Wir erreichten gegen 16:00 die Oase der Gastlichkeit und wurden schon von einigen anderen begrüßt. Kaffee und Kuchen sorgten für eine erste Grundversorgung der Einsatztruppen und eine erbärmliche Vorstellung von Männern in Magenta für reichlich Gesprächsstoff. Als nächstes wurden die Sanitären Anlagen getestet und für gut befunden, nur Acke hatte so seine Problemchen mit Marianne, der Herbergsmutter. So langsam füllte sich der Pool und die Erste Kiste halbkühlen Bieres war bald Opfer der diversen durstigen Kehelen geworden. Mit Arthurs Eintreffen begann auch die Zeit des kalten Gerstensafts, hatte er doch mindestens zwei Doppelzentner Eis in den Wagen von S-Punkt geladen. Ab 20:00 sollte es gegrilltes geben und pünktlich versammelte sich eine hungrige Meute um den Mann der die Verantwortung für das Leibliche Wohl zu tragen hatte.

Das Grillgut wurde an Ort un Stelle verspeist und es herschte mal wieder Stelz-Alarm. In netter Runde war ein gewisser Herr mal wieder netter als alle anderen. Und da wir alle so nett waren wurden zur abwechslung netterweise Caipis gerreicht. So zog sich das mit dem Essen in die Länge und gegen 2130 verkündete der Grillmeister eine Pause. Also begab man sich wieder in Richtung Pool, welcher auch regen Zuspruch durch einige Partygäste erhielt. Noch immer kamen vereinzelte Leute an, andere gingen bereits wieder und so nahm alles seinen Lauf. gegen 23… wurde der Grill nochmals angeworfen und wieder wurde dem dargebotenen Speisen die größtmögliche Aufmerksamkeit zu Teil bis irgenwann alles aufgegessen war. Jetzt ging es zum gemütlich Teil des Abends über. Die von Arthur mitgebrachte Karaoke-Anlage wurde in Betrieb genommen und die ersten Versuch sorgten für allgemeine Heiterkeit.

Ich für meinen Teil hatte heute Abend ganz andere Probleme, hatte ich doch am Morgen beschloßen ein altes Laster endlich abzulegen und so kämpfte ich gegen das Verlangen was meiner guten Laune nicht unbedingt sehr zuträglich war. Mit viel Geschick drückte ich mich vor einem Auftritt um mich nicht auch noch zum Löffel zu machen. Eine solche Schmach hätte mein Durhaltevermögen negativ beeinflussen können und so zog ich es irgenwann vor mich in die bereitstehenden Betten zurück zu ziehen. Aus Diesem Grund endet die Berichterstattung meinerseits an dieser Stelle aber Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere um hier weiter zu machen oder seinen Eigene Sicht der Dinge hier zu schildern.

Alles in allem bleibt von meiner Seite anzumerken, Super Sache das, vielen Dank an Trilian und Arthur Dent für die perfekte Organisation. Sowas wird bei gelegenheit hoffentlich wiederholt!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archiv

Archive

Folgt uns auf