Home » Nice Things » Ein weiterer Tag im Leben des ESK

Ein weiterer Tag im Leben des ESK

*von jockel*

Da die Reaktionen auf den ersten Teil überaus positiv waren, hat die Redaktion der “ESK-Neueste Nachrichten” auf der gestrigen Sitzung beschlossen, einen weiteren Teil folgen zu lassen.

Dieses Mal wurden aus dem reichhaltigen Fotomaterial, unter notarieller Aufsicht, einfach ein paar Schnappschüsse gezogen, welche in ihrer Summe aber einen weiteren gewichtigen Beitrag zum Gesamtverständnis des ESK leisten können.

Wo lang?

Hin und wieder begibt es sich, daß auch der beste Fährtenleser versagt und nicht mehr weiß wie er wieder an den heimatlichen Herd finden soll. Das ESK löst derlei Unbill unter aktiver Mithilfe der eingeborenen Bevölkerung der bereisten Gebiete. Hier seht ihr, wie ein, sich erst recht hartleibig gebender Jugendlicher (“Ick sach nüscht…”), unter Einsatz schwerer Technik zur Mitarbeit überredet wird. Vor die Wahl gestellt, hinter Arthur Dents Geländerad über die heimischen Äcker geschleift zu werden oder noch einmal nachzudenken ob er nicht doch den Weg nach XYZ wisse, fiel ihm plötzlich ein, wie wir wieder nach Hause kommen könnten. (jockel)

Besuch vom ESK

Das Kollektiv des ESK reist unheimlich gerne. Größere Distanzen werden dabei gelegentlich mit einem KFZ überwunden. Anläßlich unseres letzten Besuches bei unserem Außenposten sketcher im schönen Eichsfeld entstand diese stimmungsvolle Aufnahme, auf der zu sehen ist, wie Riechende Wunde und Staubi das gastliche Fachwerkhaus von sketcher betreten. (jockel)

Nette Helfer

Immer wieder erstaunt es uns, daß das Interesse der Bevölkerung an unseren Taten enorm hoch ist. Dies schließt freiwillige Leistungen im Dienste der Sache ein. So ist es seit geraumer Zeit nicht mehr erforderlich, die Technik nach den Ausfahrten selbst zu warten. Hier zu sehen, wie sehr sich auch die Jugend mit unseren Zielen identifiziert und selbstlos Hand anlegt. Arthur Dent (hier zu sehen), unser Materialwart muß wirklich nur ganz selten einschreiten, wenn mal wieder ein Drehmoment nicht beachtet wurde oder gar Kettenöl auf die Felge getropft ist. (jockel)

Der Neue

Immer wieder stoßen Leute zu uns, die begeistert durch unsere Schwänke, auch an den Touren durch unser an natürlichen Reizen nicht eben armes Bundesland teilnehmen möchten. Damit es dabei auch korrekt zugeht und niemand befürchten muß in der Reihe der Antragsteller unverhofft nach hinten zu rücken, haben sich Kontrollen notwendig gemacht. Hier überprüft einer unserer Leistungsträger (Straßenfahrer) die Papiere eines Kaderaspiranten. Damals, als diese Aufnahme entstand, konnte noch niemand ahnen, dassdieser inzwischen als Felgenfee ein Begriff geworden ist. (jockel)

Basteln

Viele fragen uns: “Was macht der ESK eigentlich, wenn er nicht seine Muskeln stählt oder durch seine Trunksucht den Weltfrieden rettet?” Nun, diese Frage ist schnell beantwortet: Er hockt im Bastelkeller und frönt dem Schiffsmodellbausport. Hier seht Ihr, wie zwei unserer Außenposten, welche für gewöhnlich unsere Flanken sichern (Rabbit und Sketcher) unter der sachkundigen Anleitung von Anlieger ein Modell des U-Fahrgastschiffes “Peter der Große” fertigen (Leider wurde es nach Fertigstellung bei einem Seemanöver der russischen Nordmeerflotte versehentlich versenkt). (jockel)

S.F.D.W.

So und abschließend nochmal ein Bild von einem der letzten SfdW. Wir sitzen hier gemütlich in unserer Stammschänke, eine Kapelle spielt zum Tanz und uns geht es gut (die fehlenden Namen bitte ich selbst zu ergänzen, ihr findet sie hier) (jockel)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Archiv

Archive

Folgt uns auf