Such Ergebnisse für 'spiegel'

Seite 2 von 2

Erlebnisberichte der Cyclassics 2006

Im folgenden findet ihr die Berichte und Anekdoten einiger Mitfahrer bei den Hamburger Cyclassics 2006. Doch zunächst das obligatorische Gruppenbild, nachdem fast alle im Ziel waren. Inklusive Blessuren, Abschürfungen, demolierte Räder, und Sieger, Sieger, Sieger.

ESK - Die Macht in Hamburg

‚Erlebnisberichte der Cyclassics 2006‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

[08. Januar 2006] Tanz auf dem Eis

Weihnachten 2005 stellte ich mit Entsetzen fest, das ich mich rasant auf die 90 kg Marke zubewege. Folglich konnte es nur einen Vorsatz für das neue Jahr geben: regelmäßige Körperertüchtigung! Gesagt getan, ein Pakt mit Staubi war schnell geschlossen und so nahmen wir uns vor wieder regelmäßig durch die Pampa zu pflügen und den Rest der Welt mit unserer „Bauernprosa“ zu nerven.
‚[08. Januar 2006] Tanz auf dem Eis‘ weiterlesen …

N.RIDE mit Umwegen

Zwei vergebliche Anläufe hatte Ritzelflitzer für diesen N.RIDE schon unternommen, aber jetzt sollte es endlich soweit sein. Laut Tourenaufruf sollte es um 2000 von Strausberg aus zu einem nur Eingeweihten bekannten Ziel gehen.

Rifli hatte jedoch die Rechnung ohne den Oberst gemacht, der kurzfristig vorschlug schon ab Erkner zu starten. Raffiniert wie Jockel ist, wählte er in seiner Antwort solch Formulierungen, dass man praktisch genötigt wurde schon in Erkner zu starten, um nicht als Weichei dazustehen. ‚N.RIDE mit Umwegen‘ weiterlesen …

5 X G (Fünf Trans Mittelgebirgstour 2005) oder „Nur nicht nach Gasol!“

Wie in jedem Jahr plante ich auch für diesen Sommer eine 5 tägige Fernfahrt mit meinem Transalpine Rucksack und dem grobstolligen Schätzchen. Keine Packtaschen, kein Zelt, kein Gepäckträger, einfach nur einen Rucksack auf den Schultern und die schönsten, teilweise auch übelsten Trails der deutschen Mittelgebirge rocken.
‚5 X G (Fünf Trans Mittelgebirgstour 2005) oder „Nur nicht nach Gasol!“‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Die offiziellen Berichte zur HEW Cyclassic 2005

Es ist Donnerstag und der Adrenalin-Spiegel der Cyclassic-Teilnehmer ist mitlerweile etwas in Richtung „normal“ gesunken. Hier nun die ersten offiziellen Berichte der Protagonisten:

Ackebua
Husten
Icke
Menis
Nautilus
OnkelW
PDa
Ritzelflitzer

und als Gaststar: Eule

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Zur Abwechslung mal nicht Hüttenweg

GA1 Runde im Südwesten von Berlin

Der letzte Donnerstag hat mir mal wieder gezeigt das zwischen fit und fit manchmal Welten liegen können und so faste ich den Beschluß am Sonntag eine große Runde zum Kondition tanken zu drehen. Nachdem ich den Verpflichtungen gegenüber meinen beiden Pflegekatzen nachgekommen war startete ich um 12:00 in der Hermannstraße zu meiner Tour. Den ersten Adrenalin-Kick verpasste mir ein Opa auf der Dudenstraße indem er bei ungefähr gleichem Tempo langsam von der linken auf die recht Seite zog. Ich zog die Notbremse und so verfehlte mich sein rechter Außenspiegel um ca. 5 cm. Das fing ja gut an vonwegen GA1, der Pulsmesser zeigte schlagartig 185 und die Knie zitterten wie nach 100 Höhenmetern am Stück im Wiegetritt. ‚Zur Abwechslung mal nicht Hüttenweg‘ weiterlesen …

Papstwahlen, Spaltungen, Stelzalarm und vieles mehr: ESK HartzIVsturm 2005

von Jockel

Eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse

Nun ist er also auch schon wieder Geschichte, der HartzIVSturm. Und ich bin mir sicher, dass es einer war, der in die Geschichtsbücher eingehen wird, wurde doch in diversen Ausschüssen und Arbeitskreisen die Ziele festgelegt, welche es in naher Zukunft zu erreichen gilt.

Im Folgenden eine kurze, stichpunktartige Zusammenfassung der Ereignisse:

Das Konklave der Kardinäle Rikman und Jockel. Wir sind PAPST!
Das Konklave der Kardinäle Rikman und Jockel. Wir sind PAPST! (bild: rikman)

1. Papstwahl
Wie bekannt sein dürfte, nötigte mich rikman, zur Anreise ins HartzIVSturm-Gebiet auf seine Fahrkünste zu setzen und so kam es, das ich mich am Morgen des 03. Mai unversehens in der, von außen rot lackierten, Fahrgastzelle eines bis dahin kaum gelaufenen Golf II wieder fand. ‚Papstwahlen, Spaltungen, Stelzalarm und vieles mehr: ESK HartzIVsturm 2005‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3 4

Die glazigen geprägte Oberflächengestalt Brandenburgs

von Rob:

Auf unseren geländeradtouristischen Streifzügen durch die Mark Brandenburg werde ich aufgrund meiner (etwas zweifelhaften) geographischen Ausbildung, die ich z.Z. genieße, des Öfteren auf bestimmte charakteristische Geländeformen angesprochen. Da dem ESK eine gewisse Heimatverbundenheit zuteil wird und er sich neben kulturhistorischen auch sehr für die naturwissenschaftlich–landeskundlichen Ausprägungen interessiert, will ich an dieser Stelle versuchen, ob des mir zur Verfügung stehenden Lehrmaterials, eine allgemeinverständliche Erläuterung zu der oberflächlichen Gestalt, d.h. der Geomorphologie des Brandenburger Raumes niederzuschreiben. ‚Die glazigen geprägte Oberflächengestalt Brandenburgs‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Seiten: 1 2 3

Strausberg, Märkische Schweiz, Bad F., EW: Eine Geschichte von 8 Recken

von Ackebua

Die Geschichte von 8 Recken, die auszogen, das unmögliche möglich zu machen.

Nun, eigentlich war die allgemeine Ansicht, daß die letztwöchige Brachialtour diesen Winter nicht mehr zu toppen sei. Doch Rittmeister Jockel wollte uns eines Besseren belehren. Die angekündigten 85 km hatten eh nur symbolischen Wert, durchbrachen wir diesmal doch sogar die magische 100km-Marke. Auch unser Hm-Konto konnte einen Rekordwert für brandenburgische Verhältnisse verzeichnen: 805 Hm. (Anm. d. Red.: Man beachte diese Werte unter Berücksichtigung der arktischen Temperaturen von -5°C zu Startbeginn) ‚Strausberg, Märkische Schweiz, Bad F., EW: Eine Geschichte von 8 Recken‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3

Unser Land ist einfach schön! (Angermünde->Eberswalde)

von rikman

Scho, da schitze isch nun im meinen vier Waenden, frisch geduscht und einen Liter Cola mehr im Bauch. Dann will isch mal beginnen, eusch von unscherer heiteren Reische in die noerdlische Mark Brandenburg zu erzaehlen. Vorher musch isch mir noch schnell dieschen haeschlischen Dialekt abgewoehnen. ‚Unser Land ist einfach schön! (Angermünde->Eberswalde)‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3

Bernau-Eberswalde

von El-Diabolo

Soooo nun ist es wieder soweit. Der 3te advenz neigt sich dem ende und ich habe die ehre euch liebe NICHTdabeigewesene von den Heldentaten der EISenschweine zu berichten. ‚Bernau-Eberswalde‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3 4 5

Kaum zu glauben

Bericht von rikman

Am Freitagabend meldete sich jockel via PM bei mir, und sagte „Raff dich auf“, was so viel heißt, wie „Hast du morgen Bock Tour zu fahren?“. Da ich jockel nicht noch mehr Trainingsvorsprung als jetzt schon gönne, entschied ich mich, mitzufahren. ‚Kaum zu glauben‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2

Drei Monate danach

von jockel

Heute sollte also wieder einer jener Tage werden, an welchem die Schweine geschmiedet werden. Ich selbst hatte mich pünktlich zu 1030 zur Truppe begeben, um der für den heutigen Tag angesetzten Übung beizuwohnen und sicherzustellen, daß nicht etwa ein Wankelmütiger unter ihnen sei, welcher den leicht zu fahrenden Asphalt dem brandenburgischen Steppensand vorzuziehen gedachte. ‚Drei Monate danach‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3 4

Tour durch die wunderschöne Mark Brandenburg

von rikman

Für den heutigen Tag war ja wieder mal eine IBC-Lokal-Tour unter der Leitung von Oberst „Jockel“ Wasjutin angesagt. Wie ihr alle wisst, heißt das nicht herumkrebsen im Grunewald, sondern beißen bis zum Umfallen. Und zwar dort, wo euch Mami und Papi früher nie hingelassen hätten. ‚Tour durch die wunderschöne Mark Brandenburg‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3

Supergeiles Wetter. Fast mehr Pausen als Fahrzeit!

von rikman

Alle Berliner haben es gelesen, es wurde für den 23.09.2001 eine Tour vorgeschlagen. Zuerst hatte sich cst dazu geäußert, die restliche Planung lag dann in den goldenen Händen von Arthur Dent. Treffpunkt war 9.45 Uhr am Ostbahnhof/Berlin, S-Bahnsteig Richtung Strausberg, Fahrtrichtung vorn. ‚Supergeiles Wetter. Fast mehr Pausen als Fahrzeit!‘ weiterlesen …