Archiv für die 'N.RIDE' Kategorie

[n.ride] 15.09. | 2000

N.RIDEVom Friedrichshain nach Köpenick und Treptow nach Kreuzberg durch Grünanlagen, Parks und Heiden.
Charakter: schnell und verwinkelt.
Treffpunkt: Bistro Paluna (Neue Bahnhofstraße Ecke Boxagener Straße)
Uhrzeit: 2000

Endpunkt und Treffpunkt für später: Bar Morena am Spreewaldplatz.

Suchbegriffe

++++EILMELDUNG++++RIFLI IS BACK+++

10 Minuten zu spät, dann siebenmal den Schlauch rein und raus, die gerissene Karkasse mit Geldscheinen und Folie gedichtet, weiter mit der Bahn. Also eigentlich wie immer.

 

Lockendes Hüftgold

Ich versprach allen, die da pünktlich vor meiner Türe stehen würden, frische Pfannkuchen – in manchen Landstrichen werden diese Schmalzgebäcke auch unverständlicherweise Berliner genannt. Jedenfalls verbrachten meine Töchter und ich den grauen Samstagvormittag in der Küche und zauberten aus geheimen aber auf jeden Fall hochkalorischen Zutaten einen Teig, wie man ihn sich schöner niocht vorstellen kann. Als sich dann Charlotte zur Mittagsruhe zurückzog, kam noch feinstes Pflaumenmus zum Einsatz und dann gings ab ins tiefe Fett. Das Ergebnis sah so aus:


‚Lockendes Hüftgold‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Gib acht im Wald!

Wer sich derzeit abseits der präparierten Rennstrecken durch Forst und Heide bewegt, dabei auch noch abenteuerlustig den dunklen Teil des Tages wählt, die Akkus nur unzureichend aufgeladen hat und vorher auf Nahrungsaufnahme verzichtet hat, muß sich nicht wundern, wenn sich wehrhaftes Totholz in den Weg schmeißt, gut getarnt unter einer dicken Laubschicht. Eben dies mußte gestern Abend Rifli erfahren, als er wiedermal spektakulär vom Gerät ging und den Herren Boverhannes mit offenen Armen empfing. Seine Schmerzensschreie hallten durch den Wald, Ursache war ein Krampf in den unrasierten Beinen. Ansonsten war nichts passiert, die Landung soll sich nach Aussage der Beteiligten wie im Tiefschnee angefühlt haben. Weitere Erkenntnisse der gestrigen Ausfahrt: nach 3 Stunden Akkuladen bringt der Chinabrenner mindestens 2,5 Stunden Licht auf kleiner Stufe und Hängerziehen bringt was für die Beine.

Eigentlich sollten unsere Badeausflüge zum Gorinsee ja bis Ende November andauern -so wurde im August beschlossen- doch irgendwie hatten wir gestern keine Handtücher dabei. Ein ordentlicher Termin für ein Jahresabschlußbad muß also gefunden werden.

Twobeers

Donnerstag, Rutschpartie!

N.RIDEAm Donnerstagabend haben sich alle Kader und solche, die es evtl. mal werden wollen, zum gemeinschaftlichen Radeln einzufinden!

Treffpunkt und Uhrzeit:
Schneeballplatz, Donnerstag, 08.01.09, 19:00 Uhr, anschließend Einrücken in die aus Film und Fernsehen bekannte „Scheune“

Grund der Maßnahme:
– Begrüßung des neuen Jahres
– Abtrainieren bzw. Eingrenzung des Winterspecks
– Allgemeine Zustandskontrolle der vorhandenen Leuchtmittel

Ausreden werden nicht akzepziert!

N.Ride, 14. Februar

N.RIDEThema der Runde: „Aus der Stadt – In die Stadt“ oder auch „Tegel, Tegel, Tegel…“

Treffpunkt und Uhrzeit: Mauerpark, vor der Max Schmeling Halle, 20:00Uhr

Dann geht es über den Pankower Bürgerpark, die Schönholzer Heide, durch den Sport und Erholungspark Lübars, am Tegeler Fließ entlang zum Tegeler Forst. Anschließend am Schloss Tegel vorbei zum Tegeler See. An dessen östlichem Gestade nach Süden zum Hohenzollern Kanal, um an diesem und am Flughafen Tegel entlang wieder in Berlins City zu rauschen. Anschließend könnte man noch einen Absacker irgendwo in der City nehmen (Honigmond, Prassnik etc.)

Ach ja, Streckenlänge: 55-60km

Jockel
Ampel
Boerge
Ackebua

Technorati Profile

N.Ride – Donnerstag, 22.11.

N.RIDE
Die Schweinebande wird am kommenden Donnerstag im Stahnsdorfer Stadtforst aka G-Wood die Sau rauslassen. Freunde der härteren Gangart treffen sich Punkt Tausendneunhundertdreißig am S-Punkt-Platz.

*Aufgrund der technischen Mittel ist übermässiges Rumgewarte nicht möglich und auch nicht erwünscht.

N.Ride, Donnerstag, 8.November

N.RIDE Donnerstag wird die Schweinebande im hohen Norden jagen gehen. Umbarmherzig und kaltblütig wird bei besten ESK-Wetter in den Tegeler Forst gestochen und alles niedergemäht, was sich als Hügel dem ruhmreichen ESK in den Weg stellt.

Start ist am S+U-Bahnhof Pankow, 19.30Uhr. Halali!

*Aufgrund der technischen Mittel ist übermäßig gefedertes Rumgegurke nicht möglich und auch nicht erwünscht.

N.Ride, Do 30. August

N.RIDE

Start: Erkner, 2000
Stop: Straussberg
Speed: Wie immer
Strecke: +50Km
Schere: Ja

RE38091+++Alex:1923+++Ostbahnhof:1928+++Erkner:1947

[Do, 9.11.] N.Ride ab Wilhelmshagen

N.RIDE Wie am gestrigen ESKartabend undemokratisch festgelegt, startet und endet der N.Ride am Donnerstag in Wilhelmshagen/Rahnsdorf/Köpenick/Berlin. Klassische Standardrunde durch Kranichberge und Löcknitztal mit anschließender Einkehr in der Püttbaude gegen 2200.

Treffpunkt: Bahnhof Wilhelmshagen (zu Erreichen mit der S3 Richtung Erkner, z.B. 1928 ab Ostbahnhof); Bahnhofsvorplatz; um 2000.

Wetter wird gut.

rob

N.Ride Potsdam-Potsdam mit Badestop

N.RIDEMorgen Abend wird es mal wieder einen Nightride ab Potsdam geben.

Start ist um 19:36 wie üblich am Wasserturm. (19:06 RE ab Alex)

Es geht dann an der Havel entlang Richtung Caputh um im gleichnamigen See ein Bad zu nehmen.
Quer durch den Wald geht es dann weiter Richtung Wilhelmshorst und durch die Ravensberge zurück nach Potsdam.
Je nach Zeit, Lust und Wasserqualität, kann auch nochmal ein Stop am Teufelssee gemacht werden.

Also Handtuch und lieber auch ein Lämpchen einpacken.

Suchbegriffe

Sommersonnenwendefahrt, ein kurzer Abriss

Von Jockel:

Dunkelheit, Schlafentzug, avisierte 80-85km Gelände. Dem gegenüber stand die relative Kürze der Dunkelheit und ein hoch motiviertes Team. Zum ersten mal sollte eine Nacht um die Sommersonnenwende herum genutzt werden, um zu prüfen, ob es zu den inzwischen obligatorischen Nightrides des Eisen-SK noch Steigerungsmöglichkeiten gibt.


Der Stechlin am Morgen (Foto: J-Coop)
‚Sommersonnenwendefahrt, ein kurzer Abriss‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Oster-N.Ride

N.RIDE
Auf der Suche nach dem O-Hasen

Heute, Donnerstag 20:00, Osterhasenplatz (S-Bahnhof G-Wald)

Irgendwo in den Weiten des G-Waldes treibt Meister Lampe sein Unwesen. Die Kiepe voller Eier, im Gesicht ein verschlagenes Grinsen. Dieses Jahr scheint er fest entschlossen, lieber auf der faulen Haut zu liegen, als seiner Bestimmung nachzukommen. Sorgen wir dafür, dass er die ihm auferlegten Pflichten erfüllt, jagen wir Meister Lampe aus seinem Bau, auf das er fit ist am Sonntag!

Externe sind gern gesehen.

N.RIDE

N.RIDE Auch zu in diesen eisigen Zeiten wird wieder ernst gemacht. Wer es unbedingt darauf anlegen will, am späten Donnerstagabend fluchend übers glatte Geläuf zu schlingern. Wer also unbedingten Wert auf Bodenkontakt legt, der sollte sich bereit halten.

Zwei Möglichkeiten stehen zur Auswahl:
a) Strausberg – Rahnsdorf (Püttbaude), Reiseleitung: der feine Herr Rob
oder
b) Gähn… Verloren im Grunewald, Reiseleitung: Herr Jockel

bei b) besteht die leise Hoffnung, dass zum anschließenden geselligen Teil (evtl. im Unfallkrankenhaus Marzahn), noch der ein oder andere Geschäftsreisende zu uns stößt.

Bitte teilt der Redaktion eure Entscheidung mit, damit eine Entscheidung getrtoffen werden kann.

Etwas fehlte noch und das war die Startzeit. Ich tendiere zu 19:00 (spätestens 19:30). Wenn irgendjemand was dagegen hat, kann er am besten gleich zu hause bleiben. Und wo ist ja wohl auch klar. Bis dann.

So, da ein junger Mann, dessen Name nicht genannt werden soll, sich auf der Heimfahrt nicht umbringen will, starten wir erst 19:30. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten. Wer nicht weiß, wie er pünkltlich zum s-Bahnhof Grunewald kommt, kann sich hier: S-Bahn Berlin informieren.

N.Ride: Von der Mitte in den Norden in den Westen

N.RIDE Unter der Führung des Obersts wird sich am kommenden Donnerstag eine kleine Einsatzgruppe auf machen, der Nacht zu zeigen wo der Hammer hängt. Startpunkt ist Stefan’s Laden (Pedalum Mobile, Weinbergsweg) um 18:30, das Siegerfinish wird an einer noch nicht näher bestimmten Kneipe an S-Bahnhof Grunewald gegen 21:00 stattfinden. Zur Route der Oberst selber: „Mauerstreifen, Lübars, Tegeler Fließ, Tegeler Forst, Hennigsdorf, Spandau, Grunewald“.

Feige Nur-Säufer können sich also getrost zum per Pedes zum Grunewald aufmachen, echt Eisenschweine werden im Laden erwartet!

[Do – 24.11] N.ride im Südosten

N.RIDEStürmer der Nacht!

Am kommenden Donnerstag soll es nach langer Pause einmal wieder in den Südosten an die Grenzen unserer Großstadt und darüber hinaus gehen. Es stehen die altbewährte Strecken mit Start- und Endpunkt in Wilhlemshagen zur Disposition. Dazwischen kann man z.B. über Kranichberge, Rüdersdorf bis zur Löcknitz und zurück rauschen.

Treffzeit: Do – 24.11 – 2000
Treffpunkt. S-Bahnhof Wilhelmshagen – Vorplatz
Einkehr: Püttbaude gegen 2200/2230

n.ride

N.RIDE mit Umwegen

Zwei vergebliche Anläufe hatte Ritzelflitzer für diesen N.RIDE schon unternommen, aber jetzt sollte es endlich soweit sein. Laut Tourenaufruf sollte es um 2000 von Strausberg aus zu einem nur Eingeweihten bekannten Ziel gehen.

Rifli hatte jedoch die Rechnung ohne den Oberst gemacht, der kurzfristig vorschlug schon ab Erkner zu starten. Raffiniert wie Jockel ist, wählte er in seiner Antwort solch Formulierungen, dass man praktisch genötigt wurde schon in Erkner zu starten, um nicht als Weichei dazustehen. ‚N.RIDE mit Umwegen‘ weiterlesen …

N-RIDE nach alter Vaeter Sitte, wenn gleich …..

(von Carl)
… der gestrige Nride doch eher ruhiger war,da sich die ueblichen Verdaechtigen nicht „so gut“ fuehlten. Aber der Reihe nach:

Nach der offensichtlich unvermeidbaren Absage des GANZ GROSSEN ABENTEUERS war es an den Verbliebenen die, von Dr. ESK verschriebene, zweiwoechentliche Bewegungsterapie zu besuchen.
‚N-RIDE nach alter Vaeter Sitte, wenn gleich …..‘ weiterlesen …

Der planierte Berg

Mein erster Nightride nach ueber sieben Monate sollte es werden – und ich konnte mich schon im Vornherein auf ein kleines Waterloo einstellen: Kurz vor dem Start bin ich nochmal innen Laden, um meine Uebersetzung am Gelaenderad den Plaenen der naechsten Tage (Rennsteig in Thueringen) gerecht zu verkleinern. Aber mit 2:1 faehrt es sich nicht so gut im eher ebenen Berlin. Das bedeutete kurbeln was das Zeug haelt und ne Trittfrequenzen die selbst Armstrong… ach egal.

Kurz vorm vereinbarten Treffpunkt an der Invalidenstrassen konnte ich Rifli an einer roten Ampel abpassen. ‚Der planierte Berg‘ weiterlesen …

Land unter

Eine abendliche Fahrt durch den Berliner Regenwald

Es gibt Tage da geht einfach garnichts, gestern war so ein Tag. Schon morgens auf dem Weg zur Arbeit hat der Himmel seine Schleusen geöffnet und ich kam ohne einen trockenen Faden am Leib im Büro an. Also saß ich den ganzen Tag in klamen Klamotten im Büro und hoffte auf eine Besserung des Wetters. Um 18:00 war dann endlich Feierabend und ich schwang mich auf das Rad. ‚Land unter‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3

N.RIDE 30. September 2004

Episode II die Rückkehr des Oberst

2000: Sieben Hansel und eine Hanselin treffen sich, wie alle 2 Wochen üblich, unter der Autobahnbrücke in der Nähe des Platzes der wo die immer so komische Namen für haben. Sogar der Fremdgeher erscheint zum ersten mal seit ESK Bestehen pünktlich. Sollte Laufen eine positive Wirkung auf das Zeitempfinden gewisser Individuen haben? Wir wissen es nicht. Nachdem Pda erschienen ist und er das Austausch-Lämpchen an sein Rad gebastelt hat geht es auch schon fast los. Als Strecke wird für heute eine große Runde um den ganzen Wald ins Auge gefasst. ‚N.RIDE 30. September 2004‘ weiterlesen …

N.RIDE 16. September 2004

Virtual Reality
Donnerstag Abend 2230 wir erreichen den Platz der Plätze, doch was ist das dass Haus der Frau mit der lieblichen Stimme ist schon verschlossen. Sollte ein uns unbekannter Traumprinz die Mutter unseres neuen Stammhauses gefreit haben und sich nun… Aber lassen wir das. Am Parkplatz des ehemaligen Stammlokals treffen wir auf G. und Rifli. Kurze Diskussion was den nun geschehen soll. Als Ausweichmöglichkeit kommt nur noch das Floh in Frage, also los. 8 Hansel sitzen noch auf ein Bierchen beisammen und es wird auch Nahrung geordert, wobei ich die hauchdünnen Fladen eigentlich eher als Appetitmacher titulieren würde. Es wird noch eine Menge gefachsimpelt, analysiert und geplant. Gegen 2315 löst sich die Versammlung auf und jeder geht seiner Wege. Endlich um 0030 ereilt mich dann der erholsame Schlaf. Erholsam, mitnichten. ‚N.RIDE 16. September 2004‘ weiterlesen …

schneewittchen und die elf zwerge

Der Tourbericht von Menis Kuss

es waren einmal elf zwerge. die trafen sich am rande des geheimnisvollen g-woods, einem forest gar voll der gefahren und jeder im lande wusste, dass noch nie jemals ein ritter diesen tann durchschritt um ihn lebendig zu verlassen! ’schneewittchen und die elf zwerge‘ weiterlesen …

rob’s Eveningride

Die Beine bilden eine rotierende Scheibe…

von ritzelflitzer

… so könnte der Leitspruch für 4 Leute des gestrigen Dämmerungsride lauten. Aber erstmal der Reihe nach: Rob hat es mal wieder geschafft eine riesige Meute in Südosten Berlins zu locken. Anwesend waren Rob, Jockel, Rikman, Menis, Husten PDa, G., Felgenfee, Schüni, el-diablo und Ritzelflitzer. Wenn ich jemand vergessen habe, wäre das kein Wunder….el-diablo wo warst du, wir haben dich stundenlang gesucht… aber ich schweife schon wieder ab. ‚rob’s Eveningride‘ weiterlesen …

Seiten: 1 2 3