Archiv für die 'Ankündigungen' Kategorie

Seite 2 von 6

[KSGC 2013/2014] – 2.Lauf Rodelberg, Treptow

Blutrot weht die Flagge am Mast und der Sturm treibt den Kahn in die Untiefen. Die Böen tragen den klagenden Gesang der armen Seelen auf der bunten Kuh herüber:

„Und macht unser Kahn seine letzte Fahrt, Laßt lachend, als Sarg ihn versinken. Wir sterben nach wilder Seeräuberart, Heut‘ morden und morgen ertrinken.“

Lasst uns sehen, ob es wirklich die letzte Fahrt ist und stellt euch dem gerechten Kampf. Auf das der Beste in Störtebekers Namen den Becher stürzt.

Treffpunkt: Saterdag, 14.12 um 12:30 Uhr auf dem Rodelberg

KSGC

Suchbegriffe

[KSGC 2013/2014] – 1.Lauf Volkspark Mariendorf

K.S.G.C. Die erste Beute ist gemacht, doch der Hunger nach Duellen noch lange nicht gestillt. Die Bunte Kuh geht neuerlich in unbekannten Gewässern vor Anker. Zur Mittagsstunde erklingt die Glocke der Schlacht in den südlichen Gestaden des Volksparks Mariendorf. So kommt zahlreich um die Besten an Kurbel und Becher zu küren.

Zeit: Samstag 16.11.2013, 12.00Uhr

Treffpunkt: http://goo.gl/maps/UBRPL

2010-11-06_D300_AP3_004289_DSC_8596

[KSGC 2013/2014] Prolog im Blankensteinpark

K.S.G.C. Der kalte Herbstwind peitscht prächtig bunte Blätter durch die Luft und das kurze Hemd ist der dicken Kutte schon lange gewichen. Noch sind die Wege und Felder nur nass, doch bald wird Eis die Landschaft bedecken und Schnee auf Wiesen und Wassern liegen. Einsamkeit und Kälte bestimmen Wald und Flur.
Wie jedes Jahr ist dies die Zeit der Unentwegten. Während die meisten zur Mittagszeit in der geheizten Küche sitzen, veranstalten sie Jagden und fechten Kämpfe aus. Sie treffen sich in den entlegensten Ecken und messen ihre Kräfte. Die Parks im Häusermeer sind ihr Revier.

Doch bevor das Spiel beginnt, soll traditionell der Prolog das Bevorstehende vorbereiten. Getreu dem Motto „Immer neu, immer anders“ gilt es auch dieses Mal, im Dunkeln der Nacht bei einem ersten Säbelwetzen, die Schnellste oder den Schnellsten unter uns zu ermitteln. Das klassische Duell eins gegen eins kennt nur Gewinner und Verlierer, Sieger und Gehängte.

Zeitpunkt: 25.10. um 18:00
Treffpunkt: Blankensteinpark (Säulengerüst auf dem alten Schlachthof)
Hinweis: die Wettkampfpferdchen sollten hinreichend Beleuchtung aufweisen

Die weiteren Termine des Klaus-Störtebeker-Gedächnis-Cups:
1. Lauf: Samstag, 16.11.
2. Lauf: Samstag, 14.12.
3. Lauf: Samstag, 18.01.
4. Lauf: Samstag, 15.02.

Kartenansicht: ‚[KSGC 2013/2014] Prolog im Blankensteinpark‘ weiterlesen …

[20. Juni 2013] Von Tanke zu Tanke IV

Die alljährliche offene Bestenermittlung im Paarzeitfahren des EMPOR Karlshorst Süd steht an. Hier eine kleine Galerie aus den Vorjahren…

Treff ist am 20. Juni 2013, 20:00 Kronprinzessinnenweg Einmündung Havelchaussee, Start ist um 20:30. Die Strecke ist wie in den Vorjahren ca. 18km lang. Zugelassen sind Herrenfahrer und Preisgeldfahrer, es gibt keine Extrawertungen.

Nach Lebensalter, Art und Zustand des Rennmaterials und Höhe des Nenngeldes können Zeitgutschriften in noch festzulegender Höhe durch das parteiische Schiedsgericht zugesprochen werden. Anmeldung mit Name des Teams und der Teilnehmer bitte hier als Kommentar.

Wir freuen uns!

Übrigens ist das eine gute Möglichkeit zum Testen für das Paarzeitfahren des German Cycling Cups zehn Tage später:
http://www.deutschland-grand-prix.de/wettbewerbe/paarzeitfahren/__Paarzeitfahren.html

Twobeers

Meldungen:
1. Team Wim Vansevenant (Onkel / Kreuzpeilung)
2. Team Kaputt-aus-Wien (Mitstreiter/Twobeers)
3. Team Diamant (GTDanni / Bemme)
4. Team Phonak-Simulanten (Sam & Sandten)
5. Team MARC & BERND
6. Team Suicycle (Konni/Sven)
7. Team Friesch-Auf! (Markus / Thorsten)
8. Team EMPOR Karlshorst Süd (Sachse / OnkelW)
9. Equipe TI-Raleigh (PDa / Boom)
10. Team eventassec (KramersBüro / Schosse)
11. Team YoungSters (Gobbi / André)
12. Team BRC Endspurt (Martin / Sebastian)
13. Team Bruchpiloten (Erik/ Thomas)
14. Team Staublunge (Staub + Husten)
15. Team vonWindoff (vonWindoff / Olli)
16. Team Saschistique (Saschist + Konz)
17. Team Thilo/Niels (Thilo/Niels)
18. Team Team BRC Endspurt II (Markus & André)
19. Team “Franconian Knights”(Chief/James)
20. Team FastAndFurious (Boniperti / Transalpspezi)
21. Team Partnerboerse (Carsten / Coepenicker)

Suchbegriffe

1. Mai: Tag der Arbeit oder Blut, Schweiß und Tränen

TOUR Seit 80 Jahren ist der 1. Mai gesetzlicher Feiertag, an den Auslöser, den Haymarket Riot von 1886 denkt dabei keiner mehr. Doch ging es damals um die Einführung des 8-Stunden-Tages und diese Zahl trifft es schon viel besser. ‚1. Mai: Tag der Arbeit oder Blut, Schweiß und Tränen‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

[KSGC 2012/2013] 4.Lauf und Großes Finale

K.S.G.C.Der Kurs ist gesetzt und Klaus trotzt jedem meteorologischen Unbill. Ob eisiger Sturm, ob peitschender Regen oder klirrender Frost, voran durch die kalte Gischt ist bereits neues Land in Sicht. Nach Görlitzer Park, Parkaue, Jungerfernheide und Marienfelde findet die wilde Rundfahrt an den steilen Hängen des Volksparks Prenzlauer Berg ihr Ende. Hier wird das Große Finale des diesjährigen Winterwettstreits ausgetragen. Für jene, die im letzten Lauf hinterherhängen, hält Klaus das Schafott bereit. Kopf und Kragen retten kann nur, wer als Sieger aus dem bergigen Scharmützel hervorgeht und den Becher bis zur Neige hievt. Noch werden reichlich Punkte zu vergeben sein, eine ereignisreiche Hatz sei Teilnehmern und Zuschauern versprochen.

Zeit: 16.02. um 12:00
Ort: Sigridstraße Ecke Schneeglöckchenstraße (Volkspark Prenzlauer Berg)

Im Anschluss wollen wir im gemeinsamen Kreis bei Bier und Boulette den Sieger ehren und die Gläser leeren. Zu 13:30 sind in einem nahen Lokal Plätze freigehalten, Fässer angestochen und Pfannen auf den Herd gestellt. Also plant noch etwas Zeit ein nach dem mittäglichen Rennen.

Kartenansichten: ‚[KSGC 2012/2013] 4.Lauf und Großes Finale‘ weiterlesen …

[KSGC 2012/2013] Prolog im Görlitzer Park

K.S.G.C. Wenn die welken Blätten von den Bäumen fallen, der Wind scharf wie eine Rasierklinge durch die Dünen fegt und sich das spärliche Licht der untergehenden Sonne glutrot zwischen dunklen Wolken seinen Weg bahnt, hält der Herbst die Gestade der Großstadt fest in seinen Klauen. Die Tage werden kürzer, die Nacht gewinnt die Oberhand, klamme Kälte lässt die Kapuze immer tiefer ins Gesicht wandern – der Winter steht vor der Tür. Morgendlicher Frost liegt schwer auf den Wiesen und eine erste dünne Eisschicht zwingt die unsteten Wasser zur Ruhe. Es ist gewiss: die Uhr hat längst zum winterlichen Wettstreit geschlagen.

Wie jedes Jahr werden, versteckt im Häusermeer der Stadt, die grünen Inseln Berlins zum Schauplatz des Kampfes Mann gegen Mann. Dann fallen die letzten Unerschrockenen auf ihren Stahlrössern wie Piraten in die Parks ein, um ihrem illustren Spiel zu fröhnen. Die Säbel werden gewetzt, der Puls schlägt in die Höhe und auf den Lippen liegt der Geschmack von Blut.
Doch bevor der Wettkampf so richtig an Fahrt gewinnt, gilt es, alle Willigen zu einem ersten Treffen zusammenrufen. Der Auftakt zum diesjährigen Wettstreit findet im Görlitzer Park statt. Pünktlich zur bürgerlichen Dämmerung werden wir uns auf dem Rodelberg am östlichen Ende des Parks zusammenfinden, um die Saison gebührend zu eröffnen. Im Anschluss gilt es, nach alter Väter Sitte, Hunger und Durst in einer gemütlichen Gastwirtschaft zu Stillen.

Treffpunkt: Rodelberg im Görlitzer Park
Zeitpunkt: Freitag, 26.10., 1800
Karte: ‚[KSGC 2012/2013] Prolog im Görlitzer Park‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Von Tanke zu Tanke III

Didi A. Senftenberg sitzt in der Waldklause bei Mutti. Der Arzt hat ihm zu Bewegung an frischer Luft geraten, also fuhr er mit dem Vorortzug nach Grunewald, um einen langen Spaziergang an der frischen Luft zu genießen. Doch die Wolken ließen ihn kurz einkehren, jetzt sitzt er hier plötzlich bei seiner vierten Molle mit Beifahrer, der Matjesgeschmack liegt schwer auf der Zunge. Die Wirtin wird von einem schweren Asthmaanfall geschüttelt, wie er zuletzt bei TBC-Kranken beobachtet wurde. Auf dem Taschentuch bleiben ein paar Flecken, nach einer Viertelstunde kann sie wieder ruhiger atmen. ‚Von Tanke zu Tanke III‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

[KSCG 2011/12] – Der 4. Lauf – Hasenheide

K.S.G.C. Vierter und letzter und finaler Lauf des Klaus-Störtebeker-Gedächtnis-Cups.

Unweit der holprigen Marschwiesen des erst jüngst begehbar gemachten Tempelhofer Feldes liegt eine Anhöhe, deren zugewucherte, ja beinahe unter dichtem Grün versteckte Spitze den Austragungsort des letzten Laufs des Klauscups darstellen wird. Schwindelig wird selbst dem erfahrensten Pirate zu Roß, wenn er die vielen Kurven hinauf auf die Rixdorfer Höhe erklimmt. Durch das Meer aus Busch und Baum winden sich schmale Pfade. Rau bricht sich der kalte Wind an den Flanken des Berges wie das Gestade bei Sturm am Kliff. Nur dem kräftigsten und ausdauensten Zweiradmatrosen wird es vergönnt sein, den Becher unterm Staunen der versammelten Mannschaft zu Stürzen.
Und sollte dies nicht noch genug sein, so wird am Ende dieses Finals der Sieger des Winters gekürt. Um das Ereignis gebührend zu begießen, verlassen wir die schützende grüne Insel und nehmen Kurs auf eine nahegelegene Wirtschaft, damit niemand ohne gehörigen Seegang den Heimweg antreten muss.

Treffpunkt: Oben auf der Rixdorfer Höhe in der Hasenheide.
Zeitpunkt: 11. Februar 2012; 12:30 Uhr.

[KSGC] 1. Lauf 11/12 Fritz-Schloß-Park

K.S.G.C.Der Fritz-Schloß-Park

„Wo haben die Scheißkerle nur den Zaster versteckt!“, sticht es in seinem Kopf, als er durch das Grün streift. Nach dem Besuch seiner ‚Freunde‘ in der nahen, öffentlichen Kerkeranstalt weiß der alte Klaus genau, wo er zu suchen hat, um versteckte Schätze zu heben.

Die, die meinen, ohne Becher könnten sie Klaus eher ein Schnippen schlagen, sollen kommen:

Treffpunkt: am Samstag, 12.11., 12:30 Uhr.
Anhöhe mit Denkmal im Fritz-Schloß-Park.

KSGC

Suchbegriffe

[L’Erioca] Berlin en Chianti

IRN Berlin Didi A. Senftenberg exclusiv für IRN Berlin
Die diesjährige Teilnahme der Berliner Radfahrer an dem Höhepunkt der Rennsainson, der L’Eroica in Italien, ward von vielen Geheimniskrämerein umgeben. Erst bei der Adolf-Huschke-Gedenkfahrt vor vier Wochen traten die meisten Aspiranten in Erscheinung. Ansonsten war es still um die Heroen der Landstraße. Vielleicht wollten die Radsportler aus Berlin behutsam mit den Neuigkeiten umgehen, um andere Nationen in Schach zu halten, ja zu überraschen. Doch an diesem Mittwoch dem 28.September macht sich die stattliche Zahl von neun gemeldeten Startern auf den weiten Weg nach Süden! Außerdem konnte, in jetzt erst öffentlich gewordenen Verhandlungen, kurzfristig ein Sponsor für die Truppe an Land gezogen werden. Die Berliner Traditionsbrauerei Schultheiss, schon seit langer Zeit für ihre Tatkräftige Unterstützung des Radsports bekannt, konnte für dieses Unterfangen begeistert werden. ‚[L’Erioca] Berlin en Chianti‘ weiterlesen …

[n.ride] 15.09. | 2000

N.RIDEVom Friedrichshain nach Köpenick und Treptow nach Kreuzberg durch Grünanlagen, Parks und Heiden.
Charakter: schnell und verwinkelt.
Treffpunkt: Bistro Paluna (Neue Bahnhofstraße Ecke Boxagener Straße)
Uhrzeit: 2000

Endpunkt und Treffpunkt für später: Bar Morena am Spreewaldplatz.

Suchbegriffe

[4.9.2011] Adolf-Huschke-Gedenkausfahrt

Didi A. Senftenberg hat Schluckauf. Und Sodbrennen. Nur durch erheblichen Getränkekonsum sind die ständigen Klobesuche im PräpelEck zu erklären. Doch das Freilegen der Makulatur ist zu einer Sucht geworden. Und tatsächlich tauchen immer neue Fetzen auf:

Start zu Rund-Um-Berlin 1911


‚[4.9.2011] Adolf-Huschke-Gedenkausfahrt‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

KSGC 2010/11 – Das Finale am 12.02.11

K.S.G.C.Über dem Sund zu Schønholz liegt Totenstille, beinahe beklemmend. Das dicke Eis, bereits Monate alt, hält den ersten dünnen Sonnenstrahlen noch stand. Doch diese erdrückende Ruhe verheißt nichts Gutes. Die Fischer sagen, ein Geisterschiff werde kommen, am 12. Tag des letzten Wintermonats. Klaus Störtebekers Geist allein führe das unheimliche Schiff hierher. Ein alter Mann, den sie hier den blinden Sventje nennen, sagt mit zitternder Stimme: „Nur die Tapfersten und Mutigsten, sie werden mit dem Leben davonkommen. Alle anderen wird Störtebeker mit auf seine Reise nehmen, auf daß sich sein Fahrwasser rot färbe!“ Für all die, die es verstehen, das Schwert geschickt zu führen, soll 13 Glockenschläge nach Mitternacht die große Schlächterei beginnen.

Treff:
12:30 Schönholzer Heide, alte Steintreppe am östlichen Ende.

Wichtig:
Wir haben mindestens 20 Plätze in einer Schenke direkt in der Heide reserviert und werden die Siegerehrung unmittelbar im Anschluß an das Rennen dort abhalten. Also bringt ein wenig mehr Zeit, Hunger und Durst mit!

K.S.G.C.ACHTUNG: Der Tiergarten

Mit letzter Kraft schreibe ich diese Zeilen: mein Schiff ist mit dem Packeis abgedriftet. Irgendwo in den vereisten Mangrovenwälden einer mir unbekannten Gegend bersten die Planken. Wir werden unser Ziel am Plänterwald nicht mehr erreichen. Nach meinen letzten Aufzeichnungen sind wir an einer Brücke zwischen einer Siegessäule und einer Spielbank festgefroren. Rettet Mich!

KSGC 2010/11 – 3.Lauf am 08.01.11

K.S.G.C.ACHTUNG: Der Tiergarten

Mit letzter Kraft schreibe ich diese Zeilen: mein Schiff ist mit dem Packeis abgedriftet. Irgendwo in den vereisten Mangrovenwälden einer mir unbekannten Gegend bersten die Planken. Wir werden unser Ziel am Plänterwald nicht mehr erreichen. Nach meinen letzten Aufzeichnungen sind wir an einer Brücke zwischen einer Siegessäule und einer Spielbank festgefroren. Rettet Mich!

Treffpunkt: am Samstag, 08.01., 12:30 Uhr.
Zweistufige Brücke im Tiergarten.

KSGC

Euer Klaus

KSGC 2010/11 – Aufruf zum 2.Lauf am 11.12.

K.S.G.C.Das Tempelhofer Feld
Endlich ist er da! Väterchen Frost hält Einzug in unsere Gewässer und wie jedes Jahr um diese Zeit erschallt der Ruf der Bruderschaft zur Zusammenkunft und zum gemeinsamen Kräftemessen. Es ist an der Zeit, das fortzusetzen, was leichtsinnig bei milder Brise begonnen wurde und was nun nicht mehr aufzuhalten ist.

Käptn Konrad ist angehalten, seine Führung in der Gesamtwertung zu behaupten…alle Anderen sind aufgefordert, ihm diese Krone zu entreißen! So denn, liebe Freunde, erscheint zahlreich und mit scharfen Waffen! Auf das der Tag in die Geschichte eingehen möge:

Segelt gegen Mittag des 11. Dezembers durch die Straße von Columbia. Dort liegt ein Schiff vor Anker. Nun segelt südwärts, gebt einen Schrick in die Schoten und lasst Euch mit der Strömung leicht nach Westen abdriften. Nach einer Weile kommt Ihr zu einem Island mit vielen Untiefen wo schon viele ehrbaren Seemänner ihr Schicksal fanden.  Wir treffen uns am alten Wrack um 12:30 pünktlich zur Einführungsrunde…

Euer Klaus

Suchbegriffe

KSGC 2010/11 – Aufruf zum 1.Lauf am 6.11.

K.S.G.C.Der Humboldthain.
Ehe der Rausch der letzten Freitagnacht vom Wind verweht wird, geht es weiter mit dem Wettstreit in den grünen Oasen Berlins. Noch weilt der Frost im hohen Norden und die See ist eisfrei. Aber die nasse Kälte des Herbstes dringt durch jede Filzjacke und die klammen Glieder brauchen Bewegung. Also trotzt dem trüben Regen und wagt euch zum Kampf in den Humboldthain – einem wahren Klassiker des KSGC.
Am Samstag (6.11.) um 13:00 Uhr rufen wir zum Entern des Parks. Kommt nicht zu spät, sonst fehlt euch die Einführungsrunde und ihr könnt nurnoch hinterherfahren.

Suchbegriffe

KSGC Parkrennen 2010/2011 – Prolog

K.S.G.C. AKTUELL: TREFFEN UM 18:00!
Kalt sind die Abende und der frühe Morgen riecht nach erstem Frost. In den Stuben werden die Öfen beheizt und draußen leutet welkes Laub rot schirmend den Herbst ein. Lang wird es nicht mehr dauern, ehe eine erste dünne Schneeschicht das Gras bedeckt. Die grünen Inseln inmitten des Meeres aus Stein sind vom Menschen verwaist. Die Jahrerszeit der Krieger auf zwei Rädern hält Einzug in den Parks, der Manege für die Ritter der Stollenreifen.
Auch diesen Winter werden wieder nur die Unerschrockensten Ihrer Zunft den Kampf im Unterholz auf sich nehmen. Den Naturgewalten trotzend zieht es sie in die grünen Refugien inmitten der Häusermeere, um zu ermitteln, wer unten ihnen der schnellste und ehrenvollste Kämpfer ist und würdig, den Becher zu stürzen.

Wie es die Sitte verlangt, wird den kämpferischen Schauspielen in den winterlich Parks ein Vorspiel verausgehen, das, im Schutze der kalten Nacht, den Wettkampfgeist in den sommergelähmten Seelen der Crossritter wecken soll. Der unterhaltsame und wie jedes Jahr andersartige Prolog als Streites Mann gegen Mann führt die Kontrahenten zusammen und dient als Einstand der kommenden Wettkämpfe.

Findet euch, nach Sonnenuntergang des 29 Tages im Oktober, ein im Parke am Fuße des Prenzlauer Berges.

Weitere Termine: ‚KSGC Parkrennen 2010/2011 – Prolog‘ weiterlesen …

Geschichtliche Wirrungen und Änderungen im Reglement

Postamp – 23. Juli 1230

Am Horizont verschwimmt im abendlichen Dunst die Grenze zwischen Himmel und Erde. Die sinkende Sonne verwandelt die Havel in einen Fluss aus Flammen. In das sonore Summen der Mücken und das Glucksen der Wellen mischt sich ein kratzendes Geräusch. Es kommt aus einer kleinen Hütte am Ufer des Stroms. Hinter dem offenen Fenster sitzt ein alter Mann und schreibt.
Immer wieder taucht er den Gänsekiel in den zähen blauen Rest, den die sommerliche Hitze am Boden seines großen Tintenfasses zurückgelassen hat und fügt mit fester Hand Seite für Seite seinem Werk hinzu.
‚Geschichtliche Wirrungen und Änderungen im Reglement‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Critical Dirt: Dresden-Leipzig (oder) A Study in Crossification

Am ersten Wochenende im Juli sollte der geneingte Radfahrer sich nichts anderes Vornehmen, denn dann gibt es eine neue Auflage des Critical Dirt in Leipzig.
Die zweitägige Veranstaltung setzt sich zusammen aus einer Cyclocross-Fernfahrt mit Start in Dresden und Ziel in Leizpzig am Sonnabend („Langstreckenetappen-orientierungscross Deluxe“) und einem klassischen Rundstreckencross-Rennen in Leipzig am Sonntag. Auf jeden Fall wird es ein sportliches und geselliges Highlight im Jahr 2010.

Das Langstreckenrennen am Samstag startet um 9 Uhr in Dresden und führt über 130 Kilometer quer durch tiefstes Mitteldeutschland auf Aphalt, Kopfsteinpflaster und Feldwegen. Es gibt ein Roadbook und vier Verpflegungspunkte, die mit besonderen Köstlichkeiten aufwarten. Über den Abend wird man mit Verpflegung, Teilemarkt, Film und Musik versorgt. ‚Critical Dirt: Dresden-Leipzig (oder) A Study in Crossification‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

KSGC 09/10 – 3. Lauf Plänterwald 09.01. 19:00 Uhr

K.S.G.C.
Die lauten Johler sind verstummt. Während die Letzten Ihre Schlitten erschöpft nach Hause ziehen, versammeln sich fahle Gesichter auf der glitzernden Piste.
Nur die – ohne Furcht vor dem Morgen und dem schwarzen Eis – brechen auf zum 3. Lauf des KSGC! ‚KSGC 09/10 – 3. Lauf Plänterwald 09.01. 19:00 Uhr‘ weiterlesen …

KSGC 09/10 – 1.Lauf: Auf dem grünen Dach des Velodroms am 21.11.

K.S.G.C.Nach dem unterhaltsamen aber kurzen Prolog vor zwei Wochen wird am kommenden Wochenende zum ersten Mal beim diesjährigen Störtebeker-Cup so richtig ins Horn geblasen. Auserkoren für den ersten Lauf wurde das grüne Dach des Velodroms, einer flachen Insel gleich, direkt neben den reißenden Strömen der Blechflut auf dem Landsbeger Kanal. Wie zuletzt vor zwei Jahren wird auf einen mit reichlich Untiefen und Stromschnellen gespiktem Rundkurs der Sieger im Kampf ermittelt werden.


‚KSGC 09/10 – 1.Lauf: Auf dem grünen Dach des Velodroms am 21.11.‘ weiterlesen …

KSGC 2009/2010 – Der Prolog am Freitag

K.S.G.C.Wenn die Bäume ihr letztes Laub fallen lassen und das Licht am Abend spärlich auf den Boden trifft, wenn es kalt herniederregnet und des Nächstens der Frost alles ringsherum mit seinem ersten eisigen Schleier umhüllt, wenn man die Fellmützen tief ins Gesicht zieht und der Wind laut heulend um den Schornstein kreist – erst dann beginnt die Jahreszeit, in denen es in den Berliner Parks wieder heiß hergehen wird. Bevor jedoch die ersten regulären Wettstreite anstehen, soll ein Prolog wie jedes Jahr die Parksaison eröffnen und alle unerschrockenen Kämpfer zusammenbringen.

Datum: Freitag, 06.11.2009 ‚KSGC 2009/2010 – Der Prolog am Freitag‘ weiterlesen …

6. Einzelzeitfahren des ESK

Am Sonntag findet nördlich von Bernau das sechste Einzelzeitfahren des ESK statt und wieder steht es unter dem Motto „Gegen den inneren Schweinehund“. Selbigen geht es zu überwinden, wenn die 20 Kilometer so schnell wie nur möglich absolviert werden sollen.
Alles weitere bitte dem Flyer entnehmen:

Fläming-Rundfahrt, 14.März

ESK TourEs ist mal wieder ein strategischer Geländeeinsatz geopolitischer Bedeutung geplant. Körperertüchtigung und natürlich das Überleben in unwirtlichen Gegenden unter extremen Bedingungen in aussichtslosen Situationen stehen im Vordergrund dieser wagemutigen Expedition, die an den Rand des uns bekannten Brandenburgs führen wird.
Sollte es unerschrockene Radfahrer geben, welche das Schicksal davon kommen läßt, findet die Tortour ihren bierseeligen Abschluss in der famosen Belziger Stadtbrauerei, in der man auch ein hervorragendes Speiseeis herzustellen weiß!

Hier der Plan der voraussichtlichen Truppenbewegung:

RE38895 – erster Wagen, Alexanderplatz, Abfahrt 7.47Uhr, Dropzone: Brück(Mark)