Archiv nach Verfasser für twobeers

WvdVGC 2017

Der alljährliche Saisonhöhepunkt, die Wende von Sommerfrische hin zu Jagden durch den kalten dunklen Tann, wird markiert durch den Walther-von-der-Vogelweide-Gedächtnis-Cup. Gefragt sind die Grundtugenden eines jeden Kaders, vor allem die Radbeherrschung im Gelände unter widrigsten Umstände.

 

‚WvdVGC 2017‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Giro d’Espresso

Twobeers ist nicht nur in Stehbierlokalen oder Bierpalästen, manchmal -täglich- verlangt sein Körper nach Espresso. Am täglichen Heimweg liegt das „weiß-blau“ in der Knobelsdorffstraße mit wunderbaren Bieren, morgens jedoch lockt nur 3 Hausnummern weiter das „Giro d’Espresso“, wo mit Stefano auch noch ein Radsportler an der Maschine steht.

Heute früh kam ich also nicht nur auf einen Espresso vorbei, sondern brachte auch noch einen Thermobecher mit. Ich erzählte Stefano von Boom, der gerade seine Tage und Nächte im Klinikum Westend verbringt. Und erzählte auch vom Mangel an Cafe im Krankenhaus und dem Verlangen danach. So füllte Stefano einen doppelten Capuccino in den Thermobecher, gab die besten Genesungswünsche dazu und bat das ganze als Genesungsgeschenk zu behandeln.

Zehn Minuten später freute sich der Boom nach 2 Wochen Fencheltee über Besuch und Café! Vielen Dank und bis bald im Giro d’Espresso!

Ergebnis „Von Tanke zu Tanke 2017“

Das war wieder ein großes Spektakel! Der für das Wetter zuständige ESK-Außenposten erinnerte sich rechtzeitig an unsere Abmachung und so tropfte es um 19:00 nur noch von den Bäumen. Wetterfühlige schoben Krankheiten oder dienstliche Belange als Entschuldigung vor, die Tapferen und Unerschrockenen hingegen stellten sich dem Kampf gegen die Uhr und den inneren Schweinehund. Nach großem Sport wurde der metallische Blutgeschmack danach mit eiskaltem Schultheiss (Danke an die Brauerei!) runtergespült, Uschi & Günther gaben alles in ihrer mobilen Schankstation, während die Zeitnehmer noch die Platzierung an die gekaufte Zielzeit anpassten. Die furchtbar flinken Fichten legten wie im letzten Jahr den größten Schein in den Klingelbeutel und wurden so verdient Sieger! RKB/RTC waren das schnellste Frauenteam, herzlichen Glückwunsch auch dazu. ‚Ergebnis „Von Tanke zu Tanke 2017“‘ weiterlesen …

Kreditkartentour 2017

„Mist. Die schönste Zeit des Jahres und vollgepackt mit Terminen. Und der Urlaub erst Ende August. Das ist doch alles Mist.“ So etwa lautete der innere Monolog beim Blick auf den Jahresplaner. Allerdings hatte ich Lust, die erworbene Ortlieb-Arschrakete auszuführen. Perfekt wäre Sommer, Sonne, gutes Wetter und eine Gegend, in der man nicht so oft ist. Drei Tage Zeit, nicht mehr, nicht weniger.

‚Kreditkartentour 2017‘ weiterlesen …

Von Tanke zu Tanke VIII

Wer wissen möchte, wie man beim Paarzeitfahren so erfolgreich wie Altig und Anquetil ist, dem sei dieses Filmchen empfohlen: Trofeo Baracchi ‚Von Tanke zu Tanke VIII‘ weiterlesen …

[14.4.] Karfreitag auf dem Pilgerpfad

Nachdem die letzten Wochenenden für sportliche Ausflüge außerhalb Brandenburgs genutzt wurden, wollen wir am Karfreitag wieder die brandenburgische Heimat durchstreifen. Start ist um 8:00 an der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack, wir fahren den Pilgerpfad von dort Richtung Berlin. Dies gibt uns die Gelegenheit, die Schöpfung zu preisen, die Wunder des Frühlings zu schauen, der Seele Erholung und dem Leib Ertüchtigung zu spenden.

Der Karfreitag gilt als Fasten- und Abstinenztag, dieser Teil wird in Brandenburg sehr ernst genommen. Soll heißen, gastronomische Angebote werden wir wahrscheinlich nicht vorfinden.

Wer nicht mit dem Rad anreisen möchte, kann mit uns 6:28 in Gesundbrunnen in den Zug steigen.

[25.3.2015] Alle Jahre wieder….

….rollt der Eisenschweinkader dem Morgenrot entgegen. So auch morgen, wenn es an die Ostsee geht.

Versprochen ist versprochen….

…und wird auch nicht gebrochen! So lautet eine Maxime, die man schon im Kindergarten lernt. Manche haben dieses Motto so verinnerlicht, dass sie ihr Geschäft danach ausrichten und benennen. Ein tolles Beispiel ist das „Imma uff“ in der Kantstraße, wie hier vor einiger Zeit berichtet wurde. Umso größer die Enttäuschung am heutigen Morgen…..

‚Versprochen ist versprochen….‘ weiterlesen …

[3.12.] Schorfheide im Advent

Am Samstag schauen sich einige Kader den Grumsiner Forst an. Und die Schorfheide. Jedenfalls schöne Gegenden im Norden von Berlin.

 

Distanz: ca. 100km bis Berlin
Strecke: Schön (Wald, Wald, See, Wald, Wald, See, Wald, Wald, usw.)
Geschwindigkeit: Unaufhaltsam
Pause: Wenn es sein muss…
Abfahrt: 9:40 am Bahnhof in Angemünde.

Zustieg ist möglich in Gesundbrunnen um 8:36.

Der Oberst ist wahrscheinlich nicht dabei. Von sportlicher Fahrt kann trotzdem ausgegangen werden. Mitfahrer sind willkommen, Wegzehrung ist mitzuführen.

[23.11.] Schorfheide im Herbst

Am morgigen Mittwoch schauen sich Toni und Twobeers den Grumsiner Forst an. Und die Schorfheide. Jedenfalls schöne Gegenden im Norden von Berlin.

Distanz: ca. 100km bis Berlin
Strecke: Schön (Wald, Wald, See, Wald, Wald, See, Wald, Wald, usw.)
Geschwindigkeit: Unaufhaltsam
Pause: Wenn es sein muss…
Abfahrt: 9:45 am Bahnhof in Angemünde.

Der Oberst ist wahrscheinlich nicht dabei. Von sportlicher Fahrt kann trotzdem ausgegangen werden. Mitfahrer sind willkommen, Wegzehrung ist mitzuführen.

Suchbegriffe

Herbstbeginn 2016

September 2016. Twobeers hat den Wetterbericht für die nächsten Tage gelesen und ruft auf zu einer Tour in die Uckermark. Eigentlich eine sichere Bank, schöne Wege, saubere Seen, unkomplizierte Anreise. Doch wie so viele Aufrufe zuvor ging auch dieser ins Leere. Der Oberst fährt nur noch zur Arbeit, alle anderen bitten um Entschuldigung oder reagieren gar nicht. Ein paar Telefonate später ist mit den Nichtkadern Mod31, Eispickel und Runterrauf der Start auf 9:16 in Templin festgezurrt, die Strecke soll entlang der Seen von Templin, Lychen und Feldberg gehen.

‚Herbstbeginn 2016‘ weiterlesen …

Kreditkartentour 2016 – Der Jean-Paul-Wanderweg

Ich versuche ja jedes Jahr eine Tour mit wenig Gepäck durch für mich neue Gegenden zu fahren. Dieses Jahr bot sich die Chance dafür am letzten Augustwochenende. Die Planungen wurden immer wieder über den Haufen geworfen, ganz neue Ideen kamen ins Spiel. Letztendlich fiel die Entscheidung bei einer kurzen Unterhaltung mit dem Kreuzbuben, er hatte die Strecke, ich den Termin. Wir würden an zwei Tagen den Jean-Paul-Wanderweg in Franken fahren, dazu käme bei mir noch die Anreise nach Leipzig und vielleicht auch noch der Heimweg.

Der Hinweg bei 35° zog sich ziemlich. Morgens mit der Bahn bis Wittenberg, Stadtbesichtigung, ein Stück die Elbe entlang.

‚Kreditkartentour 2016 – Der Jean-Paul-Wanderweg‘ weiterlesen …

Ergebnisse von Tanke zu Tanke (und Fotos)

Es war wieder ein toller Abend! Das Bier (vielen Dank an Schultheiss!) eisgekühlt, die Luft lau, kein Regen, die Strecke sauber. Die Streckenposten machten gute Arbeit, die Fahrer gaben ihr bestes, an der EDV muss noch gearbeitet werden. GarminSchorsch hat schon geschrieben. Vielen Dank an alle, die da waren! ‚Ergebnisse von Tanke zu Tanke (und Fotos)‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Der längste Tag – InVeloVeritas 2016

the hateful 5

the hateful 5

Zum vierten Mal fand in diesem Jahr die InVeloVeritas im Weinviertel nördlich von Wien statt. Von Anfang an stellt der ESK Teilnehmer auf der Langstrecke, auch dieses Jahr waren wir dabei. Zur Berliner Fahrradschau im März kam unser Freund und Veranstalter der InVeloVeritas, der Watzl Horst mit einigen Begleitern nach Berlin, per Rad. Das ermutigte Toni zu einem waghalsigen Plan: die Anreise nach Wien per Rad. Nun waren wir vor drei Jahren schon mal nach der IVV per Rad nach Prag gefahren, doch dafür nahmen wir uns zwei Tage und eine Übernachtung Zeit. Toni dagegen wollte die ganze Strecke nonstop abfahren. ‚Der längste Tag – InVeloVeritas 2016‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Von Tanke zu Tanke VII

Wer wissen möchte, wie man beim Paarzeitfahren so erfolgreich wie Altig und Anquetil ist, dem sei dieses Filmchen empfohlen: Trofeo Baracchi ‚Von Tanke zu Tanke VII‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

3 kleine Italiener

Gestern war es soweit: das vor einigen Tagen angekommene neue Colnago von Peter wurde erstmals in einer Gruppe ausgefahren. Acke und Konni standen auch mit ihren Colnagos am Start, Twobeers hat zwar noch einen Rahmen im Keller (siehe
30 Jahre A Broken Frame), doch fahrbar ist es nicht. Aber Colnago-Socken waren im Schrank und wegen des gerade stattfindenen Giros kam noch ein rosa Leibchen dazu.
‚3 kleine Italiener‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Kontrollfahrten an Ost- und Westflanke

Waren die Kader vor einer Woche noch in großer Formation an den nördlichen Grenzen der bekannte welt, wurden an diesem Samstag die Ost- und Westflanke gesichert. Eine Aufteilung der Truppe war dazu nötig, der Oberst führte seine Truppe (Pda und der Sachse) durch die Mittelgebirgszüge des Harzes.


‚Kontrollfahrten an Ost- und Westflanke‘ weiterlesen …

Heringsschwarm 2016

Die alljährlich Primavera ist Geschichte und hielt dieses Jahr ein Novum bereit: 3 Fahrer machten sich nach einem erfrischendem Bad im Meer und ein paar Fischbrötchen direkt wieder auf den Rückweg per Rad. Die Streber waren kurz nach 3:00 in der Früh wieder wohlbehalten zurück, die Normalsterblichen schon ein paar Stunden früher….

Außerdem waren von 15 Fahrern 5 auf Stahlrädern unterwegs, das Rahmenmaterial ist also im Kommen und der Eisenschweinkader machte seinem Namen alle Ehre.

Der ESK auf dem Prüfstand II

Vor einem Jahr waren Toni, Mod und Twobeers auf dem Prüfstand und berichteten darüber. Die Reaktionen kamen von allen Seiten und lauteten einhellig „Da wollen wir auch mal hin.“


‚Der ESK auf dem Prüfstand II‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

„Täve, Täve!“

Alles Gute zum 85. Geburtstag!

Täve

Der Kreuzbube ist letztes Jahr mit Täve gefahren und hat darüber geschrieben: GuterBubi!

Suchbegriffe

Punk’s not dead!

Letzter Lauf des KSGC. Herrlichster Vorfrühling, die Sonne wärmt, das Bier ist kalt. 25 Starter tragen sich in die Meldeliste ein, geben ihren Beitrag ab für das aufgebaute Buffet. ‚Punk’s not dead!‘ weiterlesen …

SfdW – Berliner Sechstagerennen

SfdW Das Berliner Sechstagerennen bietet heute den illustren Hintergrund für das erste SfdW 2016. Treff ist 19:00 am Eingang des Velodrom, später wird der Innenraum bevölkert. Vielen Dank an Schultheiss für die Tickets, wir werden uns dafür revanchieren.

Eule und der ESK
Eule und der ESK 2015

Suchbegriffe

Der ESK besucht die Insel


‚Der ESK besucht die Insel‘ weiterlesen …

[KSGC 2015/2016] – 3.Lauf Volkspark Mariendorf, Tempelhof

K.S.G.C.Wieder hat der Mond die Erde einmal umkreist. Die Gezeiten ändern sich, doch das Ziel bleibt. Der Kopf soll auf den Schultern bleiben, doch nur dem Letzten bleibt die Ehr den Becher zu stürzen. Kommt alle zum würdigen Wettstreit in den Süden der Gemarkung Berlin. Ob Kämpfer, Maid oder Göre seid alle bereit!


Treffpunkt: Saterdag, 09.01. um 12:30 Uhr Ecke
Rixdorferstraße/Alt Mariendorf

Sachse schnell

Suchbegriffe

ESK, eine Insel in Biolin

Eine Band singt über Biolin:

*Meine Kleidung unterstreicht meinen Charakter Meine Brille ist nicht
Vintage, verdammt die ist Retro!*

*Undercut und Jutebeutel, ich trinke Club Mate oder gibts den Café Latte
auch mit Sojamilch? – I like! Die große Frage: Schreibt mich irgendjemand
auf die Gästeliste? – Eh, naja – Bitte, bitte, bitte!*

*(Refrain)*

‚ESK, eine Insel in Biolin‘ weiterlesen …