Archiv nach Verfasser für chubika

Der alte Mann und das Berg

Gut, den ersten Huegel hatten wir also gemeistert. Bleiben zwei Tage zur Erholung und mentalen Einstimmung auf den Giro.
Der Obi-Wan wollte in die Hoehentrainingskammer auf knapp 3000m (Bergwanderung). Mir war eher nach einer Runde Kurz und flach um den Reschensee, viel rumliegen, essen, relaxen. Am Nachmittag kehrt Andreas zurueck, Schienbein mit zwei Stichen genaeht – mit Turnschuhen uebern Gletscher. So fern war der Winter ja noch nicht. Aber wir sind ja nicht aus Zuckerwatte also schnell noch ne kleine Runde mit dem Rad rumrollen. Ausserdem waren ja unsere zwei Mitstreiter zwischenzeitlich eingetroffen, und die wollten schliesslich auch noch ein wenig Hoehenluft schnuppern.
‚Der alte Mann und das Berg‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Der alte Mann und das Berg (Prolog)

Er war ein alter Mann und er fuhr allein mit einem Rad durch den Harz, und seit vierundachzig Tagen hatte er keinen Sieg mehr errungen.

Es begab sich im Jahre des Herren 2011, dass sich einige Herren zum Behuf der Vernichtung mehrerer Hektoliter edlen Gerstensaftes zusammenfanden und ob der fortgeschrittenen Stunde und des drastisch gesunkenen Blutanteils im Alkohole ins Gruebeln kamen, welcher Gipfel denn im folgenden Sonnenumlauf zu erklimmen sei. Und mich deucht es war KaPe, der das Zauberwort aussprach: Stelvio!
Genau, Dreilaendergiro. Nauders, wir kommen! ‚Der alte Mann und das Berg (Prolog)‘ weiterlesen …

Vatten-Rein-Fall Cyclassics 2007

Ort: „An der Alster“, Zeit So. 19.06.2007 07:54Uhr
Der Frosch schaut genervt auf den kleinen Stadtplan, weil er mal wieder keine Ahnung hat, wie er sich in die Startaufstellung finden soll.
Aaaaja, Steintorwall da lang…
… und OOOOOhhhNEINNNNN! Start ab 0804. Stand in meinen Unterlagen nicht 0830? Kann ich gleich umdrehen und heimfahren.
Kurzer Sprint zur Vorbelastung und Startblock erreicht. Hintenanstellen, feststellen, das ist noch Block B, wieder raus, ein Block nach vorn, der Starter zaehlt den Countdown, schnell noch alle Zaehler nullen und dann das lange Warten bis sich die 500 Mann vor mir in Bewegung gesetzt haben. ‚Vatten-Rein-Fall Cyclassics 2007‘ weiterlesen …

Pfingstmontag in der Braunkohle – NSC 2007

Vor dem Fenster wabert eine dicke weisse Suppe. Regentropfen klatschen gegen die Scheiben.
Pfingstmontag, 0600Uhr. Verspricht ja ein richtig schoener Tag zu werden. Ich quaele mich aus dem Bett.
0730Uhr, noch immer dicke Suppe und Regentropfen. Mittlerweile aber Autoscheiben und A38 Richtung Sueden.
Zwenkau heisst der Ort des Strebens und hier findet im Herzen der ehemaligen Braunkohletagebaue, wie schon die Jahre zuvor am Pfingstmontag ein kleines Radrennen statt, mit dem schoenen Namen Neuseenclassics.
Ein flacher Kurs, viel Wind und diesmal auch noch Regen. Warum? ‚Pfingstmontag in der Braunkohle – NSC 2007‘ weiterlesen …

Kaderakte: Chubika la Rana

Name
Carsten
Geburtstag
1962-11-03
Motto
2007 – Das Jahr des Schweins
Im Names des ESK
Eichsfeld
Suedharz
Kyffhausen
Fahrräder ca. 14 – am liebsten ein Rad vorn, eins hinten – in 44Jahren evtl. noch ein Paar re/li.

sportograf-616656_400.jpg

Suchbegriffe

A Frogs Pilgrimage

In einem gesunden Koerper wohnt ein gesunder Geist.
Und so gehoert neben der koerperlichen Ertuechtigung natuerlich auch eine entsprechende mentale Vorbereitung zu den Grundlagen des Erfolges.
Da mir der Sinn nun danach trachtete, am Sonntag dem Ruf der schnellen Pneus zu folgen (NSC) und die Gelegenheit guenstig schien, begab sich der Frosch in Umsetzung der o.g. Weisheiten auf eine kleine Wallfahrt, zu huldigen die alten Goetter und deren neuen Soehne. ‚A Frogs Pilgrimage‘ weiterlesen …

Schwuppenalarm in Koeln oder drei Koelsch spaeter

Ostermontag, 1732, A1. CT24 piepst Incoming SMS: Herzlich willkommen im Ziel der FOCUS-RuK Challenge 2006… Gesamt Platz 60 AK Platz 26.
Der Frosch ist laengst auf dem Heimweg.
Doch der Reihe nach.

In der Vorosterwoche hatte sich die ESK-Elite ja komplett vom Start bei RuK abgemeldet und so blieb mir wieder mal das Los als lonesome Cowboy noch ein bischen Ehre einzufahren. ‚Schwuppenalarm in Koeln oder drei Koelsch spaeter‘ weiterlesen …