Punk’s not dead!

Letzter Lauf des KSGC. Herrlichster Vorfrühling, die Sonne wärmt, das Bier ist kalt. 25 Starter tragen sich in die Meldeliste ein, geben ihren Beitrag ab für das aufgebaute Buffet.

Der Startschuss fällt, die Runde ist sehr lang, fast fünf Minuten braucht die Meute. Konni hat nach einer Runde einen Defekt, auch Kharma trägt irgendwann sein Rad ins Ziel. Der Scharfrichter hält unerbittlich das Zweihänderschwert und lässt es in den ersten Runden nicht nur auf den letzten, sondern gleich auf mehrere niedersausen.

Doch ähnlich wie seinerzeit Klaus Störtebeker kopflos an seinen Mannen vorbeilief, so ingnoriert auch diesmal ein Bikepunk den Richtspruch und fährt weiter. Nach der dritten Runde und 4 Minuten Rückstand auf die Spitze ereilt ihn ein zweiter Hieb „Alter, du bist schon seit einer Runde RAUS!“

Nachdem er wieder zu Atem gekommen ist, versucht er Kritik an Modus und Scharfrichter zu äußern. Er hätte, einen ihm genehmen Modus vorausgesetzt, in Runde 9 angegriffen, um den Endsieg zu erringen.

Der Scharfrichter stützt sich auf den triefenden Richtblock, überlegt kurz und entgegnet: „Dann richte dein eigenes Rennen aus!“

Wir freuen uns auf die kommende Rennserie der Bikepunks, der Modus des Klaus-Störtebeker-Gedächtnis-Cups bleibt unverändert.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Glückwunsch an Mitstreiter zum Gesamtsieg!

11 Antworten auf “Punk’s not dead!”


Hinterlasse eine Nachricht