Ode an die Straße

Ode an die Straße

Vorab: bitte die Begleitmusik hier: https://www.youtube.com/watch?v=iUKYeXml8Q0 öffnen.

StraßenOde

Sonne glänzet in verchromten Speichen
Sonnenbebrilltes Auge schweift übers weite Feld
Blauer Himmel überspannt märkische Weite
Rücken parallel zum klassisch geraden Oberrohr
Tiefer Lenkerbogen schmiegt sich an taube aber weiß beschuhte Hand
Wind brüllt (von vorn), läßt fade Oberschenkel brennen
Rad fährt effizient – kein Wippen, kein Federn!

Vorbei die Zeit im finstren Tann, vergessen Schlamm, Wurzeln, Dreck und Fichteneinöde!

Oh Sonne, oh Asphalt – ich liebe Dich!

5 Antworten auf “Ode an die Straße”


Hinterlasse eine Nachricht