KSGC-Prolog: Second Price!

War das ein Spektakel! Der letzte Freitag im Oktober, rechtzeitig wird es kühl, so daß das Bier Trinktemperatur hat. Es wird rechtzeitig dunkel, im die Strecke beleuchten zu können. Und die Organisatoren halten ihren Plan lange genug geheim, daß keiner trainieren kann.

Das Rennen war wieder ein Uphill, Mann gegen Mann. Alles bekannt, denkt der Leser, doch nein. Nicht der erste wird Sieger, sondern der zweite, der langsamere. Was sich einfach liest und anhört, wird anstrengend, wenn man es probiert. Der Anstieg hat knapp 30%, die Länge der Strecke hat 25m. Die Fahrer dürfen ihre markierten Spuren nicht verlassen, müssen die ganze Zeit bergauf rollen und die Füße müssen auf den Pedalen bleiben.

So viele Stürze gab es noch nie, die Notiz des Schiedsrichters „DNF“ auf dem Berichtsbogen war mehr als einmal zu lesen….

Nach einer Stunde war der Sieger ermittelt, „Daniel’s Bistro“ (die Schreibweise ist nicht von mir) wurde geentert und der Sieger gefeiert. Beim nächsten Lauf wird der Schweiß wieder fließen.

Dank und Gruß an alle Teilnehmer!

Wertung

Nächster Termin: 08. November im Volkspark Rehberge

Suchbegriffe

3 Antworten auf “KSGC-Prolog: Second Price!”


  • DAS ist ja mal eine wirklich gute Idee! Chapeau!

  • Danke an die zahlreichen Teilnehmer und Twobeers für seine gewohnt flexible Organisation. Das Radfahren selber kam etwas kurz, aber dafür war es ja mal ein ungewohnter und zudem sehr unterhaltsamer Modus. Und in zwei Wochen können dann ja alle Racer in den Rehbergen wieder so richtig die Sau raus lassen.

    Schön war auch noch der anschließende Umtrunk. Unbestätigten Gerüchten zufolge haben wir die Kneipe leergesoffen.

    rb

Hinterlasse eine Nachricht