Monatliches Archiv für Dezember, 2013

Schafsrichter entschärft

Mc Pomm und Brandenburg sind leer, kein Funkverkehr, nur Bahnverkehr. So erreichte mich die Hiobsbotschaft erst kurz vor dem Start: 2beers leidet unter drastisch Gesundheitsverlust. Natürlich werden von versammelter Kaderstärke sofort einige Ferndiagnosen gestellt. Von einer Rettungsfahrt wird abgesehen, obwohl die Lage sehr ernst ist, wohl war ein Bier schlecht, aber das ist halt nicht Twobeers. So fehlt heute der Schafsrichter, doch was wäre der Kader, wenn es nicht weitere extrem kompetente „Mitstreiter“ geben würde.


‚Schafsrichter entschärft‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Dresden sehen und sterben …

Wer zur Adventszeit Glühwein im radsportlichen Umfeld will, fährt entweder den KSGC in Berlin mit oder macht sich auf in die sächsische Landeshauptstadt Dresden und wohnt dem legendären Glühweinrennen bei. Der Aufruf von Rob löste bei Rifli Erinnerungen aus, die 10 Jahre her sind. Und der Sachse, der dieses jeden 2. Advent wiederkehrende Ritual noch nicht kannte, reihte sich in die kleine Riege der Frühaufsteher ein, um gemeinsam den Weg von Ruhland nach Dresden zu bestreiten. ‚Dresden sehen und sterben …‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

[KSGC 2013/2014] – 2.Lauf Rodelberg, Treptow

Blutrot weht die Flagge am Mast und der Sturm treibt den Kahn in die Untiefen. Die Böen tragen den klagenden Gesang der armen Seelen auf der bunten Kuh herüber:

„Und macht unser Kahn seine letzte Fahrt, Laßt lachend, als Sarg ihn versinken. Wir sterben nach wilder Seeräuberart, Heut‘ morden und morgen ertrinken.“

Lasst uns sehen, ob es wirklich die letzte Fahrt ist und stellt euch dem gerechten Kampf. Auf das der Beste in Störtebekers Namen den Becher stürzt.

Treffpunkt: Saterdag, 14.12 um 12:30 Uhr auf dem Rodelberg

KSGC

Suchbegriffe

St. Eligius oder Twobeers Eleven

Der 1. Dezember hat viele Gesichter. Welt-Aids-Tag, Tag der Grenztruppen der DDR, in diesem Jahr auch 1. Advent, Todestag des Brandenburger Kurfürsten Georg Wilhelm und Gedenktag an den Heiligen Eligius. Bis heute wird der Heilige Eligius als Patron der der Kechte und Bauern, der Gold-, Silber- und Hufschmiede, Schmiede, Schlosser, Metallarbeiter, Bergleute, Büchsenmacher, Münzmeister, Uhrmacher, Lampenmacher, Korbmacher, Graveure, Wagner, Kutscher, Kutschenbauer, Sattler, Pferdehändler und Tierärzte, der Pächter, der Pferde verehrt und angerufen. Und lange Traditionen haben auch die Eligiusritte, bei denen die Pferde gesegnet werden. Ein guter Einstieg für einen Touraufruf. ‚St. Eligius oder Twobeers Eleven‘ weiterlesen …