Jubiläumstour

Heute ist irgendein ESK-Jubiläum, oder? Wie ich darauf komme?
Eigentlich wollte ich nur eine kleine Feierabendrunde drehen, da ich ein wenig früher Feierabend machen konnte…

Nachdem ich mein weißes Stahlklappross gesattelt hatte und entspannt 1,5h in die Sonne radelte und mich am Ausblick auf Odenwald, Spessart, Vogelsberg und Taunus vergnügte, war ich irgendwann am Scheitelpunkt der Runde angekommen und mein Weg wendete sich zurück in Richtung Frankfurt. Aber was musste ich feststellen? Ich wurde die ganze Zeit von einer immer größer werdenden sehr dunklen Wolke verfolgt, die gar nicht freundlich aussah! So wurde der gewählte Radweg wirklich spannend, konnte doch jede neue Wendung der Richtung bedeuten, in diese Wolke hinein oder dran vorbei zu fahren. Alleine, es half alles nichts und mich erwischte ein Guss von der Sorte, die einem nach einer halben Minute das Wasser aus den Schuhen laufen lässt. :-(
Während der nächsten km passierte ich zwei Mountainbiker, die sich aus irgendeinem Grund seitlich ins Unterholz kauerten – geholfen hat das aber sicherlich auch nicht. Als dann der Regen in eine Normalstärke nachließ, trieb ein unnachgiebiger Wind den Regen wie Hagelkörner von der Seite, so dass man sich hineinlehnen konnte. An diesem Punkt fragte ich mich endgültig, warum man bei solchem Wetter freiwillig aufs Rad steigt – es muss ein ESK-Jubiläumstag sein, alles andere gab keinen schlüssigen Sinn als Erklärung!
Ungefähr 20 Minuten später konnte man zwar wieder die ersten Vogelstimmen vernehmen, aber vom weißen Stahlklappross und dem guten weißen ESK-Trikot war nichts mehr zu erahnen…
Ein Bild, kurz bevor es losgeht, danach hat die Elektronik wegen Durchnässung aufgegeben.

EISENSCHWEINKADER | Jubiläumstour IMG00036 20110520 1751 Jubiläumstour

Suchbegriffe

3 Antworten auf “Jubiläumstour”


  • Also eine ganz normale ESK-Tour….

  • Hört sich nach Abenteuerburschen an. Sehr schön.

  • Ha. Da unser Trikot ja aussieht wie unser Trikot aussieht und ich ein alter norddeutscher Dickschädel bin, konnte ich das nicht auf sich sitzenlassen. Heute die gleiche Tour nochmal im schwarzen Trikot gefahren und tatsächlich traf ich am Wendepunkt der Tour wieder auf eine schwarze Wolke. Diesmal allerdings von vorne kommend, so dass sie mich auf dem Heimweg nicht mehr erwischt hat und ich sogar wieder bei Sonne zuhause vorfahren konnte… :-)

Hinterlasse eine Nachricht