Critical Dirt: Dresden-Leipzig (oder) A Study in Crossification

Am ersten Wochenende im Juli sollte der geneingte Radfahrer sich nichts anderes Vornehmen, denn dann gibt es eine neue Auflage des Critical Dirt in Leipzig.
Die zweitägige Veranstaltung setzt sich zusammen aus einer Cyclocross-Fernfahrt mit Start in Dresden und Ziel in Leizpzig am Sonnabend („Langstreckenetappen-orientierungscross Deluxe“) und einem klassischen Rundstreckencross-Rennen in Leipzig am Sonntag. Auf jeden Fall wird es ein sportliches und geselliges Highlight im Jahr 2010.

Das Langstreckenrennen am Samstag startet um 9 Uhr in Dresden und führt über 130 Kilometer quer durch tiefstes Mitteldeutschland auf Aphalt, Kopfsteinpflaster und Feldwegen. Es gibt ein Roadbook und vier Verpflegungspunkte, die mit besonderen Köstlichkeiten aufwarten. Über den Abend wird man mit Verpflegung, Teilemarkt, Film und Musik versorgt.

Am Sonntag gibt es für alle knallharten Racer ein klassisches Crossrennen. Zitat Veranstalter: „Klassisches Rundstreckenrennen auf urbanem Geläuf. Schwitzende Körper und brennende Lungen. Barrieren und Treppen, Asphalt- und Go-Kart-Passagen. PowerBar und Soljanka, Tofuschwein und Bionade.“ Jede Menge Sport ist garantiert und wenn ich an das Critical Dirt von 2008 denke, darf man von den Streckenplanern viel erwarten.


(Mit bestem Dank an Nikita aus Leipzig, der dieses und andere Plakate im Rahmen seiner Diplomarbeit entworfen hat.)

Das Wochenende verspricht so Einiges und wer neben sportlichem Ehrgeiz noch eine gehörige Portion Spass und freie Gedanken mitbringt, wird zwei tolle Tage erleben.
Meine Teilnahme steht jedenfalls fest. Ich werde in Leipzig nächtigen und Samstagmorgen mit dem Zug zum Start nach Dresden gondeln. Die Anmeldung wird am kommenden Wochenende online erfolgen und man sollte sich wahrscheinlich ranhalten, einen der 70 Startplätze zu ergattern.

Weitere Infos und interessante Nebensächlichkeiten gibt es auf der Homepage: Critical Dirt!

rob

Suchbegriffe

5 Antworten auf “Critical Dirt: Dresden-Leipzig (oder) A Study in Crossification”


Hinterlasse eine Nachricht