Monatliches Archiv für September, 2009

L’Eroica 2009: Blick hinter die Kulissen

Berlin, 25.September:
Nunmehr ist es nurnoch eine gute Woche hin bis zum Start der zwölften L’Eroica, jenen bewunderswerten wie furchteinflößenden Klassikers in der italienischen Toskana. Nur wenige Gerüchte um die deutsche Radmannschaft sind bisher nach Außen gedrungen und selbst die dem Kader nahestehende Journalie vermochte es nicht, an genauere Informationen zu gelangen. Doch nun scheint Gewissheit zu herrschen: die Mannschaft um den letztjährigen Sieger Dieter Kemper, seinen treuen Begleiter Siggi Staub und den unerschrockenen Robert Stelzenacker wird in letztjähriger Formation an den Start gehen. ‚L’Eroica 2009: Blick hinter die Kulissen‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Auch Recken brauchen eine Auszeit

Nun denn, es gibt immer seltener Berichte von großen Taten zu hören und lesen, auch wenn Heldentaten, derer sich selbst ???? ??????? nicht schämen müßte, vollbracht wurden. Ich denke an die Staubis Schlacht in den Alpen oder der Ritt über den Rennsteig.

So müssen unspektakuläre Samstagsausflüge herhalten, auf daß das Hohelied auf Brandenburg ein weiteres Mal gesungen wird. Scheinbar jährlich quert Ampel das Schlaubetal und da ich ihm dabei noch nie folgen durfte, sollte es diesmal sein. Auch die in Aussicht gestellte  Teilnahme des Unaussprechlichen konnte mich nicht abhalten, ich bat um Freigabe von häuslichen Pflichten, signalisierte Bereitschaft und harrte der Dinge, die da kommen sollen. ‚Auch Recken brauchen eine Auszeit‘ weiterlesen …

Didi A. Senftenberg exklusiv für IRN Berlin: Kemper zurück!

IRN Berlin. Sonnabend, blauer Himmel, wir befinden uns in Schwanebeck, nördlich von Berlin. Eine schlanke Silhouette nähert sich in rasender Fahrt der Ziellinie. In seinem spärlichem Windschatten einige Gegner – es ist der junge Kemper!


Kemper Junior zerreisst das Feld

Bedingungslos reibt er sich in der Führungsarbeit auf, doch leider handelt es sich bei diesem Rennen um ein Kriterium! Immer wieder wird er aus seinem Schatten übersprintet und landet so in der Endabrechnung nur auf dem sechsten Platz. Ein strategisches Missgeschick, jedoch ist eines klar – der junge Heissporn ist zwar schnell, doch offensichtlich noch ohne nennenswerte Erfahrung.
Didi A. Senftenberg exklusiv für IRN Berlin: Kemper zurück!‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Sponsor hält die Treue – Team Schwalbe International gerettet – Herribert Wattebausch exklusiv für IRN Frankfurt

Auch anders lautenden Gerüchten zu Folge wird es das Team Schwalbe International weiterhin geben. Sowohl für 2009, als auch für die kommende Saison ist der Rennbetrieb damit gesichert. „Wir stehen zu unseren Fahrern und haben keinen Grund dies nicht zu tun“, so der Firmeninhaber und Patron der Schwalbe Reifen Industries S.A. Giancarlo Don Rondine. Die Mannschaft sei in den letzten Jahren gut zusammen gewachsen und man erhoffe sich noch einige Erfolge in den kommenden Jahren. ‚Sponsor hält die Treue – Team Schwalbe International gerettet – Herribert Wattebausch exklusiv für IRN Frankfurt‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

Endlich – es geht wieder los: L’Eroica 2009 – Didi A. Senftenberg exklusiv für IRN Berlin

IRN Berlin. Investigative Berichterstattung gehört bereits seit den frühen Anfängen seiner Karriere zu den Spezialgebieten von Didi A. Senftenberg:

Continental_Hannover-Bild
CONTINENTAL Hauptsitz in Hannover

Wenige Wochen vor dem Start der diesjährigen L`Eroica kocht die Gerüchteküche. Der Vorstand der Continental AG im Niedersächsischen Hannover lies verlautbaren, dass die schweren Spionagevorwürfe anlässlich des letztjährigen Rennens gegen das Amerikanische Team zu einem Stop der Gelder in diesem Jahr geführt hätten.
‚Endlich – es geht wieder los: L’Eroica 2009 – Didi A. Senftenberg exklusiv für IRN Berlin‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

60. Jahrestag der Gründung des Eisenschweinkaders

Alles Gute zum Geburtstag lieber Eisenschweinkader!!!

Zum 60. Jahrestag der Gründung des ESK fand gestern eine traditionelle Geburtstagstour im Taunus statt. ’60. Jahrestag der Gründung des Eisenschweinkaders‘ weiterlesen …

Urban Traffic Hattrick

Sagen wir es mal so: „Ich hatte einen Run, es war aber trotzdem nicht mein Tag…“
‚Urban Traffic Hattrick‘ weiterlesen …

Versuch über das Freireiten – rein subjektiv, weiblich, ahnunglos.

Das Kader-Freireitkommando
Ohhhh, give it to me straight from the heart, // tell me we can make, another start. // You know i’d never go, // but as long as I know its commin straight from the heart.

Eigentlich hatte ich schon seitenweise Schmu über eine super-geheime Geheimoperation zweier ESK-Agenten geschrieben, die so gut getarnt war, dass selbst Mitglieder des Politbüros des ESK-Spinnerzentralkommittees die Mission anfänglich für einen Bastelnachmittag mit Nagetieren hielten. Eigentlich ließ sich aus dieser Geschichte ein Essay stricken über Sinn und Unsinn von Trendsportarten oder eine philosophische Abhandlung über das Altern schreiben. Aber es geht einfach nicht. Ich kann das nur streng subjektiv beschreiben – und zwar subjektiv versehen mit den Attributen weiblich (warum weiblich ist ja wohl klar) und ahnungslos (das erkläre ich später). Aber was genau ist dieses das – eigentlich?

„Das“ ist eine amüsante, kader-untypische Art einen Tag auf zwei Rädern in den Bergen zu verbringen. Aber nun der Reihe nach: Es war Sommer. ‚Versuch über das Freireiten – rein subjektiv, weiblich, ahnunglos.‘ weiterlesen …

Suchbegriffe

TyrannoStaubus Rex

Heute sollte es auf eine gemütliche Kuchenrunde über 100km in den Norden gehen. Staubi im Ankündigungsthread: „Wenn nicht so gerast wird, könnte ich mich durchaus dafür erwärmen…“. Ha ha. Nach seinem Sieg beim Einzelzeitfahren sehr glaubwürdig. Als sich dann noch Dieter Kemper ankündigte, schwante Acke und mir nichts Gutes. Beim Treffpunkt erwähnte ich meine Formschwäche nach den vier großen Bieren gestern (die in Wirklichkeit nur drei waren, aber ich fühlte mich wirklich schwächlich). Staubi beklagte natürlich ebenso wie Acke sofort, dass er im Aaasch wäre. Alles klar… ‚TyrannoStaubus Rex‘ weiterlesen …