SfdW auf hessisch.

Hessisch-badisch, wenn man es genau nehmen will. Denn der Großteil des Äpplers war badischer Natur, lediglich den unterm Tisch eingeschenkten hatte DDEule eigens ausm Hessenland mitgebracht. Und da wären wir ja auch schon beim Stichwort. Der SfdW in der Milchbar war nämlich von Darkdesigner höchstpersönlich ausgerufen worden. Dieser weilt bekanntlich für ein paar Wochen in unserer schönen Hauptstadt und tut alles dafür, uns seinen Aufenthalt hier ordentlich zu versüßen. Auf Äppler bezogen ja eher zu versauern.

Ein paar Tage zuvor konnten DDEule und ich uns schoneinmal von der Schlagkraft des badischen Äpplers überzeugen und die Bar als SfdW-tauglich klassifizieren. Nun sollte nurnoch der Rest des Kaders von dem leckeren Gärungsprodukt überzeugt werden. Es gelang! Einige wollten sich zwar partou nicht der Trinkordnung des Abends beugen, die meisten fügten sich jedoch bereitwillig. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, am späteren Abend noch jemanden geradeausgrinsen gesehen zu haben. Ein super SfdW! Weltfrieden!

Anwesende: Darki, Rikman, G-Punkt, Jockel, Staubi, S-Punkt, Rifli, Steffi, Boerge, Acke, Suse, OnkelW, Pda, rob

Bebilderung:


G-Punkt und der Bembel.


Pda oder Theo?


Äppler aus Weizenglas. Ohne Kommentar…


Rikman sucht Halt am Gerippten.


DDEule telefoniert mit Muschiflix.


Captain Ahab und der böse Admin.


Alles alle.

rb

6 Antworten auf “SfdW auf hessisch.”


  • …und heute gibt es die Fortsetzung in der Heimat des Äpplers für alle, die räumlich verhindert waren – nämlich mich! ;-)

  • Auweia…

    Geile Bilder, ja so hat sich also mein erster richtiger SfdW in Berlin zugetragen. Schön wars!!!

    Und heute liegt ihr bestimmt alle im Koma von Steffis Party?!?

    @YoGomez: Klaro gehts heute weiter… Auch wenn ich gestern auch schon wieder Ebbelwoi-Gas gegeben habe!

  • Die Hesse komme!

    Verdammt, Eule macht Ernst!

  • …dass er Teile vom Spessart gerne besetzen würde, wußte ich schon – aber bis Berlin???

  • …dass er Teile vom Spessart gerne besetzen würde, wußte ich schon – aber bis Berlin???

    Weit ist das Land

  • Guuuuden aus Frankfurt. Nachdem ich gestern abend einen Anruf von DD erhalten habe, das er gerade bei Rob sitzt und weiter hessisches Kulturgut an die Berliner Äpplerheiden spendet – quasi ganz missionarisch – mußte ich doch endlich mal wieder hier vorbei schauen.

    Was soll ich sagen? Meine kühnsten Befürchtungen wurden übertroffen. Welch schreckliche Bilder! Apfelwein feinster Machart aus einem WEIZENBIERGLAS! Ich sehe, es ist noch reichlich Aufklärungsarbeit zu leisten. Preußischer Pöbel! Unglaublich.

    Ich freu mich auf meinen Berlin Trip Anfang Juni. Mal sehen ob ich vielleicht auch wieder ein paar Millikubikmeter mitbringen kann.

Hinterlasse eine Nachricht